Übergehung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungÜber-ge-hung (computergeneriert)
Wortzerlegungübergehen-ung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die GAL-Fraktion hat schon signalisiert, die Übergehung femininer Interessen nicht schlucken zu wollen.
Die Welt, 24.01.2001
Die wahrscheinlich absichtliche stillschweigende Übergehung des Artikels 15 Grundgesetz (Recht auf Information) vermag einen schon gar nicht mehr zu wundern.
Die Zeit, 21.02.1972, Nr. 08
Papillon übte sein Amt unter Übergehung der Intendanten als Kommissar des Königs aus.
Briquet, Marie: Papillon de la Ferté. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1962], S. 41799
Während der Anpassungsthese günstige Auslassungen katholischer Würdenträger preziös in Anführungszeichen gefaßt werden, verfallen kirchliche Proteste achtloser Zusammenfassung oder völliger Übergehung.
Die Zeit, 04.06.1965, Nr. 23
Gegen die im ersten Rechtszug erlassenen Endurteile der Landgerichte kann mit den folgenden Maßgaben unter Übergehung der Berufungsinstanz unmittelbar die Revision eingelegt werden.
o. A.: Zivilprozeßordnung (ZPO). In: Schönfelder: Deutsche Gesetze : Sammlung des Zivil-, Straf- und Verfahrensrechts, München: Beck 1997
Zitationshilfe
„Übergehung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Übergehung>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
übergehen
Übergebühr
Übergebot
übergeben
übergärig
übergellen
übergenau
Übergenauigkeit
übergenug
Übergenuss