Überhitzung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungÜber-hit-zung (computergeneriert)
Wortzerlegungüberhitzen-ung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abkühlung Anzeichen Baukonjunktur Brennstab Fahrwerkschacht Furcht Gefahr Immobilienmarkt Immobiliensektor Inflation Konjunktur Motor Preissteigerunge Prozessor Reaktor Tank US-Konjunktur US-Wirtschaft Unterkühlung Vermeidung Volkswirtschaft Warnung Wirtschaft drohend entgegenwirken inflationär konjunkturell spekulativ vermeiden vorbeugen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Überhitzung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Regierung versucht seit zwei Jahren, mit Kontrollen eine weitere Überhitzung zu verhindern.
Die Zeit, 13.07.2012 (online)
Damals war das ideologische Jahrhundert noch längst nicht abgekühlt, heute haben wir wahrlich andere Probleme als die der politischen Überhitzung.
Der Tagesspiegel, 17.11.2000
Überhitzung spielt sich in der Architektur v. a. im Bereich der Dekoration ab.
o. A.: Lexikon der Kunst - S. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 5955
Damit ist also auch in der autogen arbeitenden Schneckenpresse die Gefahr einer Überhitzung des Materials keineswegs ausgeschlossen.
Schenkel, Gerhard: Kunststoff-Extrudertechnik, München: Hanser 1963 [1959], S. 74
Die schon angedeutete Mitverwendung von Lösungsmitteln, insbesondere Phenolen, hat offenbar den Zweck, Überhitzungen auszuschalten.
Scheiber, Johannes: Chemie und Technologie der künstlichen Harze, Stuttgart: Wissenschaftl. Verl.-Ges. 1943, S. 1057
Zitationshilfe
„Überhitzung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Überhitzung>, abgerufen am 17.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Überhitzer
überhitzen
überhistorisch
überhin
überhell
überhoch
überhöflich
überhöhen
überhöht
Überhöhung