Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Überholung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Über-ho-lung
Wortzerlegung überholen -ung
Wortbildung  mit ›Überholung‹ als Erstglied: überholungsbedürftig  ·  mit ›Überholung‹ als Letztglied: Generalüberholung

Thesaurus

Synonymgruppe
Aufarbeitung · Erneuerung · Neuerstellung · Regenerierung · Wiederherstellung · Überholung  ●  Recovery  engl., bildungssprachlich · Remanufacturing  bildungssprachlich, engl
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Überholen · Überholung · Überholvorgang
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Überholung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Überholung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Überholung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Heute bedarf das rüstige Paar in eingerosteter Pose dringend einer Überholung. [Die Zeit, 08.04.1998, Nr. 16]
Nur bei der Überholung der pannenanfälligen Züge soll es nicht bleiben. [Süddeutsche Zeitung, 05.11.1999]
Jetzt im Juli beginnt die jährliche Überholung, da werden alle diese Stellen abgeschliffen. [Bild, 17.06.2004]
Auch anderes bedürfte der Überholung, aber natürlich fehlt das Geld. [Der Tagesspiegel, 31.08.2001]
Wenn ihr Wagen einmal für zwei oder drei Tage zur Reparatur oder Überholung weggegeben ist, sind sie kreuzunglücklich. [Dillenburger, Helmut: Das praktische Autobuch, Gütersloh: Bertelsmann 1965 [1957], S. 2]
Zitationshilfe
„Überholung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%9Cberholung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Überholstelle
Überholspur
Überholmanöver
Überhitzungsgefahr
Überhitzung
Überholungsarbeiten
Überholverbot
Überholversuch
Überholvorgang
Überhälter