Überholvorgang

WorttrennungÜber-hol-vor-gang
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(besonders) Verkehrswesen Vorgang des Überholens

Thesaurus

Synonymgruppe
Überholen · ↗Überholung · Überholvorgang
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Landstraße Schleudern Wagen abbrechen abschließen ansetzen riskant

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Überholvorgang‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach dem Überholvorgang schert sie wieder sicher nach rechts ein.
Die Zeit, 11.02.2013, Nr. 06
Ein junger Mann war beim Überholvorgang mit seinem Lenker am Arm der Frau hängen geblieben.
Der Tagesspiegel, 05.08.2004
Während dieses Überholvorgangs kommen sich die beiden Planeten so nahe wie seit fast 60000 Jahren nicht mehr.
Süddeutsche Zeitung, 31.07.2003
Eine verkürzte Sichtstrecke macht den Überholvorgang doppelt gefährlich, wenn nicht unmöglich.
o. A.: Verkehrskunde für die Führerscheinklassen 1-3-4, Remagen: Verkehrs-Verl. 1965, S. 62
Sobald jedoch der Überholvorgang abgeschlossen ist, hat der Überholende sich wieder auf die rechte Fahrseite zu begeben.
Dillenburger, Helmut: Das praktische Autobuch, Gütersloh: Bertelsmann 1965 [1957], S. 123
Zitationshilfe
„Überholvorgang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Überholvorgang>, abgerufen am 23.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Überholversuch
Überholverbot
überholungsbedürftig
Überholungsarbeiten
Überholung
überhörbar
überhören
überhungert
überindividuell
überinterpretieren