Übermacht, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Übermacht · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungÜber-macht
eWDG, 1976

Bedeutung

erdrückende (militärische) Überlegenheit, Überlegenheit in der Anzahl oder Stärke
Beispiele:
die Übermacht haben, besitzen
der Übermacht (des Feindes) erliegen
der feindlichen Übermacht weichen, standhalten
sie kämpften gegen eine vielfache Übermacht
in der Übermacht sein (= die größere Anzahl, Stärke besitzen)
die militärische Übermacht eines Landes
gehoben die Übermacht (= alles überwindende Macht) der Leidenschaft, Liebe

Thesaurus

Synonymgruppe
Dominanz · ↗Superiorität · ↗Vormachtstellung · ↗Überlegenheit · Übermacht
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Englische Feind Gegengewicht Ohnmacht ankämpfen aufbegehren beugen dreifach drückend erdrücken erdrückend erwehren feindlich gegnerisch gewaltig hundertfach kapitulieren medial militärisch numerisch persisch schier stemmen trotzen vermeintlich vielfach vierfach zahlenmäßig zehnfach überwältigend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Übermacht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Anstatt ihn zu foltern und gar umzubringen, pflegt ihn die PKK gesund, klärt ihn auf über den verzweifelten Kampf gegen eine türkische Übermacht.
Der Tagesspiegel, 10.05.1999
Bisher ist er noch nicht einmal bereit, sich der Übermacht der NATO zu beugen.
Süddeutsche Zeitung, 04.09.1995
Und wer von allen, die sie lesen, wird sich darüber klar, was es heißt, so von Übermacht durch die Nacht gehetzt zu werden!
Goote, Thor [d.i. Langsdorff, Werner von]: Die Fahne Hoch!, Berlin: Zeitgeschichte-Verlag 1933 [1933], S. 285
Gegenüber einer absoluten Übermacht muß auch der strategische Genius versagen.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Vierter Teil: Neuzeit, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1920], S. 3571
Immer ruhig kämpfend, zuletzt gegen fünffache Übermacht, hatten sie sich in vollster Ordnung zurückgezogen.
Liliencron, Adda Freifrau von: Krieg und Frieden, Erinnerungen aus dem Leben einer Offiziersfrau. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 45222
Zitationshilfe
„Übermacht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Übermacht>, abgerufen am 21.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
übermachen
überm
überlustig
überlokal
Überlistung
übermächtig
übermalen
Übermalung
übermangansauer
übermannen