Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Überschau, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Überschau · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Über-schau
eWDG

Bedeutung

gehoben Übersicht, Überblick
Beispiele:
eine kurze, knappe, allgemeine Überschau (über etw.) geben
der Verfasser gibt eine Überschau über das gesamte behandelte Gebiet

Typische Verbindungen zu ›Überschau‹ (berechnet)

umfassend zusammenfassend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Überschau‹.

Verwendungsbeispiele für ›Überschau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Ergebnis der ruhigen und besonnenen Überschau ist eine weitgehende Klärung. [Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1929, S. 398]
Es ist vielmehr die kenntnisreich zusammengetragene, verständlich und spannend geschriebene und äußerst kritische Überschau über den derzeitigen Stand der Forschung. [Die Welt, 17.06.2000]
Wo die totale Überschau verloren geht, bleibt scheinbar nur noch die Flucht ins Detail. [Süddeutsche Zeitung, 10.02.2000]
Noch halten sich die Schulen auf der Spur der Spezialisten; für Überschau bleibt keine Zeit. [Die Zeit, 30.05.1986, Nr. 23]
Von daher gesehen wäre die Verpflichtung für den Lehrer, einem Schüler in der Überschau gerecht zu werden. [Süddeutsche Zeitung, 21.03.1996]
Zitationshilfe
„Überschau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%9Cberschau>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Überschar
Überschallverkehrsflugzeug
Überschallknall
Überschalljäger
Überschallgeschwindigkeit
Überschaubarkeit
Überschicht
Überschlag
Überschlaglaken
Überschlagrechnung