Überschwang, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Überschwang(e)s · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungÜber-schwang (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Überschwang‹ als Erstglied: ↗überschwänglich  ·  mit ›Überschwang‹ als Letztglied: ↗Gefühlsüberschwang
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
Übermaß des Gefühls, der Begeisterung
Beispiele:
etw. im Überschwang der Freude, Begeisterung tun, ausrufen
im Überschwang der Gefühle küsste er sie
voll, voller Überschwang sein
im jugendlichen Überschwang übers Ziel schießen
Hadwiger war maßlos in allem: ... im Überschwang der Glückseligkeit und im Weltschmerz [MühsamNamen87]
2.
überströmende Fülle
Beispiel:
ein Fest voller Schönheit, von einem wahren Überschwang der Natur [KlepperSchatten16]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Schwang · Überschwang · überschwenglich
Schwang m. ‘schwingende Bewegung, Brauch und Sitte’, ahd. hinaswang ‘das Hinwerfen, Wegschleudern’ (11. Jh.), mhd. swanc (Genitiv swanges, häufiger swankes) ‘schwingende Bewegung, Schwung, (Schicksals)schlag, Wurf, Hieb, (Fechter)streich’, frühnhd. auch ‘lustiger Einfall, Streich’, mnd. swanc ‘schwingende Bewegung, Schwanken, Gebrauch, Übung’, mnl. swanc, nl. zwang, afries. sweng, swang, aengl. sweng ‘Schlag’ (germ. *swangwa-) stehen als ablautende Abstraktbildungen zu dem unter ↗schwingen (s. d.) dargestellten Verb. Mhd. swanc setzt sich zur Bezeichnung einer ‘schwingenden Bewegung’ zunächst in nhd. Schwang, in der Bedeutung ‘lustiger Einfall’ jedoch in der Schreibweise nhd. ↗Schwank (s. d.) fort. Doch noch im 19. Jh. können (wenngleich selten) Schwang und Schwank für ‘schwingende Bewegung’ gleichbedeutend nebeneinander gebraucht werden. Als weiteres Wort tritt hinzu nhd. ↗Schwung (s. d.). In der Literatursprache setzt daher etwa im 18. Jh. eine Unterscheidung ein zwischen Schwang in (seit dem 16. Jh. belegten) Wendungen wie im Schwange sein ‘üblich, allgemein Brauch und Sitte sein’, in Schwang kommen ‘üblich werden’, Schwank ‘lustiger Einfall’ und Schwung ‘schwingende Bewegung’. Überschwang m. ‘Übermaß an Gefühl, Begeisterung, Ekstase’, mhd. überswanc. überschwenglich Adj. spätmhd. überswenklich.

Thesaurus

Synonymgruppe
Begeisterung · ↗Begeisterungsfähigkeit · ↗Enthusiasmus · ↗Entzücken · ↗Entzückung · ↗Euphorie · ↗Freude · ↗Gefühlsüberschwang · ↗Hochstimmung · ↗Jubel · ↗Schwärmerei · ↗Spaß · ↗Vergnügen · ↗Verzückung · ↗Wohlgefallen · Überschwang  ●  Spass  österr.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Ausgelassenheit · ↗Übermut · Überschwall · Überschwang · ↗Überschwänglichkeit
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anflug Begeisterung Ekstase Ernüchterung Gefühl Glücksgefühl Lebensfreude anfänglich barock dekorativ dämpfen ekstatisch emotional euphorisch freudig idealistisch irrational jugendlich juvenil lyrisch nationalistisch neigen patriotisch pubertär rheinisch rhetorisch romantisch utopisch zügeln Übermut

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Überschwang‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwar neigt er nicht gerade zum Überschwang, er grinst nur fein, wenn andere jubeln würden.
Süddeutsche Zeitung, 09.02.2001
Oder kommt das genüßliche Plätschern in so vielen Filmen von dort aus purer Lust am melodramatischen Überschwang?
Der Tagesspiegel, 02.12.1998
Schickte es sich vielleicht sogar, ihr die Hand im ersten Überschwang der Leidenschaft zu küssen?
Bädekerl, Klaus: Werthers Freundin. In: Hoffmann, Raoul (Hg.) Auf Live und Tod, München: Dt. Taschenbuch-Verl. 1983 [1979], S. 165
Mit dem Überschwang eines ungebärdigen Jungen preßt er ihren Arm an sich.
Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 253
Als erste Antwort eintraf, geriet sie in einen wahren Überschwang des Stolzes.
Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 100
Zitationshilfe
„Überschwang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Überschwang>, abgerufen am 16.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
überschütten
Überschußreserve
Überschussrechnung
überschüssig
Überschussbeteiligung
Überschwängerung
überschwänglich
Überschwänglichkeit
überschwappen
überschwemmen