Übersee

Grammatik Substantiv, ohne Artikel
Aussprache 
Worttrennung Über-see
Wortbildung  mit ›Übersee‹ als Erstglied: ↗Überseedampfer · ↗Überseehafen · ↗Überseehandel · ↗Überseeverkehr · ↗überseeisch
eWDG

Bedeutung

in, nach, aus Überseein, nach, aus einem Land jenseits des Ozeans
Beispiele:
wir haben Verwandte in Übersee
in Übersee leben
nach Übersee gehen, auswandern
das Schiff fährt nach Übersee
einen Brief nach Übersee schreiben, aus Übersee erhalten

Typische Verbindungen zu ›Übersee‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Übersee‹.

Verwendungsbeispiele für ›Übersee‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und argumentative Hilfe aus Übersee gibt es dafür erst recht nicht.
Süddeutsche Zeitung, 28.05.2001
Ohne neue Technologien aus Übersee aber kommen Chinas Reformen nicht weiter.
Die Zeit, 27.05.1999, Nr. 22
So will er Bauernkolonien auch in Übersee ansetzen, womit der Bürger nicht mehr in der Lage wäre, seine Rechte auf dem Forum auszuüben.
Lütge, F.: Agrarverfassung. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 1040
Sie waren natürlich einigermaßen erleichtert, wenn diese Elemente beschlossen, den Schauplatz ihrer Tätigkeit nach Übersee zu verlegen.
Arendt, Hannah: Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft, Frankfurt a. M.: Europäische Verl.-Anst. 1957 [1955], S. 299
Wir übten weiter fleißig morsen und konnten nach kurzer Zeit einen großen Teil des Telegrammverkehrs aus Übersee kontrollieren.
Ardenne, Manfred v.: Ein glückliches Leben für Technik und Forschung: Berlin: Verlag der Nation 1976, S. 39
Zitationshilfe
„Übersee“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%9Cbersee>, abgerufen am 17.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Überschwung
überschwer
Überschwemmungskatastrophe
Überschwemmungsgefahr
Überschwemmungsgebiet
Überseedampfer
Überseehafen
Überseehandel
überseeisch
Überseekiste