Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Übersee

Grammatik Substantiv (Femininum), ohne Artikel · Genitiv Singular: Übersee · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Über-see
Wortzerlegung über1 See2
Wortbildung  mit ›Übersee‹ als Erstglied: Überseedampfer · Überseehafen · Überseehandel · Überseekiste · Überseelinie · Überseeschiff · Überseetabak · Überseeverkehr · überseeisch
eWDG

Bedeutung

in, nach, aus Überseein, nach, aus einem Land jenseits des Ozeans
Beispiele:
wir haben Verwandte in Übersee
in Übersee leben
nach Übersee gehen, auswandern
das Schiff fährt nach Übersee
einen Brief nach Übersee schreiben, aus Übersee erhalten

Verwendungsbeispiele für ›Übersee‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ohne neue Technologien aus Übersee aber kommen Chinas Reformen nicht weiter. [Die Zeit, 27.05.1999, Nr. 22]
Bis Ende des Jahres ist die Überführung von 135000 Personen nach Übersee vorgesehen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1952]]
Vor allem aus Übersee seien zuletzt deutlich mehr Aufträge eingegangen. [Die Zeit, 17.12.2012 (online)]
Sie stieg zwar zuletzt auch, aber nicht so stark wie in Übersee. [Die Zeit, 02.05.2011, Nr. 18]
Sie waren natürlich einigermaßen erleichtert, wenn diese Elemente beschlossen, den Schauplatz ihrer Tätigkeit nach Übersee zu verlegen. [Arendt, Hannah: Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft, Frankfurt a. M.: Europäische Verl.-Anst. 1957 [1955], S. 299]
Zitationshilfe
„Übersee“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%9Cbersee>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Überschätzung
Überschwänglichkeit
Überschwängerung
Überschwung
Überschwemmungskatastrophe
Überseedampfer
Überseehafen
Überseehandel
Überseekiste
Überseelinie