Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Überseehandel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Über-see-han-del
Wortzerlegung Übersee Handel1
eWDG

Bedeutung

siehe auch Überseeverkehr

Verwendungsbeispiele für ›Überseehandel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Überdies war indisches und chinesisches Kapital stets so stark, daß es sich bis zu einem gewissen Grad sogar am Überseehandel beteiligen konnte. [Panikkar, Kavalam Madhava: Neue Staaten in Asien und Afrika. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 10043]
Ferner mußte die Handelspolitik anstreben, das allgemeine Defizit im Überseehandel auszugleichen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1948]]
Erst beide Gebiete zusammen machen den für Deutschland lebenswichtigen Überseehandel aus! [Die Zeit, 23.01.1956, Nr. 04]
Das Hauptproblem für Großbritannien bestehe noch immer darin, sich aus seinem Überseehandel bezahlt zu machen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1954]]
Denn auf lange Sicht wird die ausschlaggebende Chance der deutschen Ausfuhr ohne Zweifel im Überseehandel liegen. [Die Zeit, 11.10.1951, Nr. 41]
Zitationshilfe
„Überseehandel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%9Cberseehandel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Überseehafen
Überseedampfer
Übersee
Überschätzung
Überschwänglichkeit
Überseekiste
Überseelinie
Überseeschiff
Überseetabak
Überseeverkehr