Überstand

GrammatikSubstantiv
WorttrennungÜber-stand (computergeneriert)
Grundformüberstehen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das flache Dach, das auch mit Solarzellen zu haben ist, begnügt sich mit verschwindend knappem Überstand.
Süddeutsche Zeitung, 01.12.2004
Herr R. habe zwar die Höhe gekürzt, "gewiß", aber den "Überstand" auf sein Grundstück nicht beseitigt.
Die Zeit, 01.05.1995, Nr. 18
Mit dem teilungsfreudigen Nabelschnurblut wird ein "Überstand" verwendet, der früher schlicht weggeworfen wurde.
Die Welt, 14.06.2005
Wenn der Schaum gebunden hat, kann der Überstand mit einem Messer abgeschnitten werden.
Der Tagesspiegel, 24.12.2004
Die großen Überstände verhinderten am MO-Laufwerk das gleichzeitige Einstecken des zweiten, weiterführenden SCSI-Kabels.
C't, 2000, Nr. 7
Zitationshilfe
„Überstand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Überstand>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
überstaatlich
überspurten
überspülen
Übersprungshandlung
Übersprungsbewegung
Überständer
überständig
überstark
überstechen
überstehen