Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Überträger, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Überträgers · Nominativ Plural: Überträger
Worttrennung Über-trä-ger
Wortzerlegung übertragen -er
Wortbildung  mit ›Überträger‹ als Erstglied: Überträgerstoff  ·  mit ›Überträger‹ als Letztglied: Krankheitsüberträger
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Lebewesen, das eine Krankheit überträgt

Thesaurus

Synonymgruppe
Infektionsüberträger · Überträger  ●  Bazillenmutterschiff  ugs., veraltend · Bazillenschleuder  derb · Virenschleuder  derb
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Überträger‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Überträger‹.

Verwendungsbeispiele für ›Überträger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tückischerweise muß man ihre Überträger nicht einmal bemerken, um von ihnen infiziert zu werden. [Süddeutsche Zeitung, 28.08.1997]
Er empfiehlt, einen Bogen um die potenziellen vierbeinigen Überträger zu machen. [Der Tagesspiegel, 14.06.2000]
Olaf U. hat den Virus eingeschleppt, er ist der Überträger des Bösen. [Der Tagesspiegel, 05.08.1999]
Gefahndet wird auch weiterhin nach Tieren, die als Überträger infrage kommen können. [Süddeutsche Zeitung, 26.01.2002]
Doch der Überträger, über den das Virus zum Menschen gerät, bleibt unerkannt. [o. A.: Biologische Analphabeten. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]]
Zitationshilfe
„Überträger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%9Cbertr%C3%A4ger>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Übertritt
Übertriebenheit
Übertretungsfall
Übertretung
Übertreter
Überträgerstoff
Übertölpelung
Übervater
Überversicherung
Überversorgung