Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Übertragungswagen, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Über-tra-gungs-wa-gen
Wortbildung  mit ›Übertragungswagen‹ als Grundform: Ü-Wagen
eWDG

Bedeutung

Rundfunk, Fernsehen Wagen, der an verschiedenen Orten zur Übertragung von Rundfunksendungen und Fernsehsendungen eingesetzt wird

Thesaurus

Synonymgruppe
Ü-Wagen · Übertragungswagen

Typische Verbindungen zu ›Übertragungswagen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Übertragungswagen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Übertragungswagen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch die Zusammenarbeit konnte die Zahl der Übertragungswagen von 35 mit 117 Kameras auf 28 mit 92 Kameras reduziert werden. [Die Zeit, 13.07.1973, Nr. 29]
Ein Übertragungswagen aber repräsentiert den Wert von rund 2 Millionen Mark. [Die Zeit, 10.10.1969, Nr. 41]
Inzwischen sind die Kameras abgebaut, ist der ganze Apparat in vier umfangreiche Übertragungswagen verstaut. [Die Zeit, 10.06.1966, Nr. 24]
Für die Produktion sind zwei Übertragungswagen, zwölf Kameras im Einsatz. [Die Welt, 23.10.2004]
Mit einer kleinen Software wird das Handy zu Kamera und Übertragungswagen in einem. [Die Zeit, 07.04.2008, Nr. 14]
Zitationshilfe
„Übertragungswagen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%9Cbertragungswagen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Übertragungsvermerk
Übertragungstechnik
Übertragungssystem
Übertragungsrecht
Übertragungsrate
Übertragungsweg
Übertraining
Übertreibung
Übertreter
Übertretung