Überwälzung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Überwälzung · Nominativ Plural: Überwälzungen
Aussprache 
Worttrennung Über-wäl-zung

Typische Verbindungen zu ›Überwälzung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Überwälzung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Überwälzung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei einem späteren Verkauf soll die Überwälzung dieser Steuer auf den Käufer verhindert werden. [Die Zeit, 18.06.1971, Nr. 25]
Nur in diesem Fall sei einigermaßen sicher, daß eine Überwälzung ausgeschlossen sei. [Die Zeit, 10.05.1974, Nr. 20]
Da die Überwälzung der Abgaben auf die Preise von vorneherein ausscheide, bleibe die Steuer voll bei den Unternehmen hängen. [Süddeutsche Zeitung, 21.04.1995]
Trotz der Überwälzung ist jedoch die Höhe des Steuersatzes wichtig. [Die Zeit, 28.04.2005, Nr. 18]
Schließlich muß die Möglichkeit der Überwälzung auf die Preise berücksichtigt werden. [Die Zeit, 06.09.1996, Nr. 37]
Zitationshilfe
„Überwälzung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%9Cberw%C3%A4lzung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Überwältigung
Überwurf
Überwinterung
Überwindung
Überwinder
Überwärmung
Überwärmungsbad
Überwärmungstherapie
Überwölbung
Überzahl