Überwachungsbehörde, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Überwachungsbehörde · Nominativ Plural: Überwachungsbehörden
Aussprache
WorttrennungÜber-wa-chungs-be-hör-de
WortzerlegungÜberwachungBehörde

Typische Verbindungen
computergeneriert

Befugnis Bundesland national staatlich unabhängig zuständig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Überwachungsbehörde‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außerdem hat die staatliche Überwachungsbehörde den ausländischen Banken eine faire Behandlung zugesichert.
Der Tagesspiegel, 16.08.1999
Das soll verhindern, dass eine zentrale Datenbank und so eine zentrale Überwachungsbehörde entstehen kann.
Die Zeit, 01.03.2010, Nr. 09
Diese Verbindung aus hoher Sicherheit und einfacher Bedienung ist den Überwachungsbehörden vieler Staaten ein Dorn im Auge.
Süddeutsche Zeitung, 27.01.1998
In den Ländern wiesen die zuständigen Ministerien die Überwachungsbehörden auf Kreisebene an, ihre Kontrollen zu verstärken.
Die Welt, 29.12.2000
Auf Verlangen sind diese Nachweise den nach Absatz 6 zuständigen Überwachungsbehörden zur Prüfung auszuhändigen.
o. A.: Waffengesetz (WaffG). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Zitationshilfe
„Überwachungsbehörde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Überwachungsbehörde>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
überwachungsbedürftig
Überwachung
überwacht
überwachsen
Überwacher
Überwachungsdienst
Überwachungsfirma
Überwachungsfunktion
Überwachungskamera
Überwachungskommission