Überwachungsdienst, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungÜber-wa-chungs-dienst
WortzerlegungÜberwachungDienst
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Dienst, dessen Aufgabe es ist, jmdn., etw. zu überwachen

Typische Verbindungen zu ›Überwachungsdienst‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

technisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Überwachungsdienst‹.

Verwendungsbeispiele für ›Überwachungsdienst‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die für die Sicherheit am Flughafen zuständigen Überwachungsdienste sehen sich Vorwürfen ausgesetzt.
Süddeutsche Zeitung, 03.07.1997
Möglicherweise ist das Fahrzeug aber noch wenige Tage vorher beim deutschen Technischen Überwachungsdienst ohne Beanstandung geblieben.
Die Zeit, 22.06.1973, Nr. 26
Exekutiv sollen die privaten Sicherheitskräfte nicht tätig werden, das sei vertraglich so festgelegt, teilte ein Sprecher des laut Haffner "bewährten" Überwachungsdienstes mit.
Süddeutsche Zeitung, 18.06.1999
Arbeit gibt es nur für Polizisten und Überwachungsdienste in Jeff Noons Manchester des nächsten Jahrtausends.
Die Welt, 10.05.1999
Der Rat billigte Vorschläge der Kommission für den Austausch von Experten und die Übernahme des Überwachungsdienstes für weißen Sklavenhandel und Pornographie durch die Kommission.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1948]
Zitationshilfe
„Überwachungsdienst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%9Cberwachungsdienst>, abgerufen am 20.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Überwachungsbehörde
überwachungsbedürftig
Überwachung
überwacht
überwachsen
Überwachungsfirma
Überwachungsfunktion
Überwachungskamera
Überwachungskommission
Überwachungsmaßnahme