Überwachungsfunktion, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungÜber-wa-chungs-funk-ti-on
WortzerlegungÜberwachungFunktion

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fond Stärkung Währungsfonds ausüben stärken wahrnehmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Überwachungsfunktion‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für die Flughafenplanung seien die Länder zuständig, der Bund habe nur die allgemeine Überwachungsfunktion.
Der Tagesspiegel, 22.10.2004
Auch die Integration von Überwachungsfunktionen im Haushalt nimmt Gestalt an.
Süddeutsche Zeitung, 25.08.2001
Unter Windows kann man auf mehrere Arten dafür sorgen, dass eigener Code in andere Tasks eingeschleust wird und dort Überwachungsfunktionen ausüben kann.
C't, 2001, Nr. 10
Der Lokführer muss die ganze Zeit in einer Art geistiger Überwachungsfunktion arbeiten, immer für den Notfall gewappnet.
Die Zeit, 18.07.2007, Nr. 30
Auf der Grundlage der abgeschlossenen Vereinbarungen könnte er allgemeine Regeln festlegen und somit eine weltweite Überwachungsfunktion übernehmen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1991]
Zitationshilfe
„Überwachungsfunktion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Überwachungsfunktion>, abgerufen am 11.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Überwachungsfirma
Überwachungsdienst
Überwachungsbehörde
überwachungsbedürftig
Überwachung
Überwachungskamera
Überwachungskommission
Überwachungsmaßnahme
Überwachungsmöglichkeit
Überwachungsstaat