Überwachungsmöglichkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungÜber-wa-chungs-mög-lich-keit
WortzerlegungÜberwachungMöglichkeit

Typische Verbindungen zu ›Überwachungsmöglichkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ausweitung elektronisch technisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Überwachungsmöglichkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Überwachungsmöglichkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die potenziellen Überwachungsmöglichkeiten durch vernetzte Computer belasten und verängstigen Angestellte zusätzlich.
C't, 2000, Nr. 13
Von den heutigen technischen Überwachungsmöglichkeiten konnte die Stasi nur träumen.
Süddeutsche Zeitung, 30.10.2002
Die Forderung nach technischen Überwachungsmöglichkeiten ist verständlich, da sie nun einmal existieren und im Vergleich zu menschlichen Beamten billig sind.
Die Zeit, 23.05.2011, Nr. 21
Ziel müsse es in jedem Fall sein, die Transparenz der Branche zu erhöhen und die Überwachungsmöglichkeiten zu verbessern.
Die Welt, 11.11.2005
Wenn es gelinge, diese gleichzeitig in die Tat umzusetzen und wirksame Überwachungsmöglichkeiten zu schaffen, böten sie eine große Hoffnung für den Frieden in Mittelamerika.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1985]
Zitationshilfe
„Überwachungsmöglichkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%9Cberwachungsm%C3%B6glichkeit>, abgerufen am 21.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Überwachungsmaßnahme
Überwachungskommission
Überwachungskamera
Überwachungsfunktion
Überwachungsfirma
Überwachungsstaat
Überwachungssystem
überwallen
überwältigen
überwältigend