Überwinder, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungÜber-win-der (computergeneriert)
Wortzerlegungüberwinden-er

Typische Verbindungen
computergeneriert

Knecht Vollender

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Überwinder‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Sport ist mit seiner Vitalität immer ein Überwinder von Tod.
Süddeutsche Zeitung, 13.09.2001
Er zweigt seinen künstlerischen Weg gleichviel vom abstrakten Expressionismus “ab wie von dessen Überwindern.
Die Zeit, 19.10.1984, Nr. 43
Er ist für einen bezauberten Augenblick der Überwinder der Zeit.
Hofmannsthal, Hugo von: Der Dichter und diese Zeit. In: Bertram, Mathias (Hg.) Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1907], S. 27845
Dabei sieht er sich allerdings nicht als Widersacher oder Überwinder von Marx.
Dahrendorf, Ralf: Soziale Klassen und Klassenkonflikt in der industriellen Gesellschaft, Stuttgart: Enke 1957, S. 87
Sie waren nach R. die eigentlichen Überwinder der klassischen Schule und der rationalistischen Staatsauffassung durch ihre historische Methode.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1936, S. 356
Zitationshilfe
„Überwinder“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Überwinder>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
überwinden
überwindbar
überwiegend
überwiegen
Überwesen
überwindig
überwindlich
Überwindung
überwintern
Überwinterung