Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Überzeichnung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Überzeichnung · Nominativ Plural: Überzeichnungen
Worttrennung Über-zeich-nung
Wortzerlegung überzeichnen -ung

Thesaurus

Synonymgruppe
Glosse · Karikatur · Parodie · Persiflage · Satire · Verspottung · humoristische Verarbeitung · Überspitzung · Übertreibung · Überzeichnung  ●  Veräppelung  ugs.
Synonymgruppe
Überzeichnung  ●  Charge  fachspr.
Synonymgruppe
Overacting · Überzeichnung · übertriebene Darstellung

Typische Verbindungen zu ›Überzeichnung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Überzeichnung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Überzeichnung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Komisch finde ich die Überzeichnung der Charaktere, das parodistische Element. [Süddeutsche Zeitung, 30.01.2004]
Eine fünffache Überzeichnung – damals galt sie schon fast als Flop. [Süddeutsche Zeitung, 17.11.2000]
Diese grotesken Bilder gehen in ihrer absurden Überzeichnung unter die Haut. [Süddeutsche Zeitung, 12.03.1998]
Bei einer Überzeichnung kann sich die AG entscheiden, wie sie die Kunden behandeln will. [Süddeutsche Zeitung, 12.11.1996]
Mit einer mehr als dreifachen Überzeichnung haben wir eine überragende Nachfrage. [Bild, 19.06.2000]
Zitationshilfe
„Überzeichnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%9Cberzeichnung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Überzahlung
Überzahlspiel
Überzahlsituation
Überzahl
Überwölbung
Überzeugtheit
Überzeugung
Überzeugungsarbeit
Überzeugungskraft
Überzeugungssystem