Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

äquidistant

Grammatik Adjektiv
Worttrennung äqui-di-stant · äqui-dis-tant
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Mathematik gleich weit voneinander entfernt
z. B. von Punkten auf Kurven

Thesaurus

Mathematik
Synonymgruppe
abstandsgleich · in gleichem Abstand · zu gleichen Teilen  ●  äquidistant  fachspr.

Typische Verbindungen zu ›äquidistant‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›äquidistant‹.

Verwendungsbeispiele für ›äquidistant‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Welche Reize verursachen Empfindungen, die man in einer Folge als äquidistant bezeichnen kann? [Winckel, Fritz: Psychoakustik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1962], S. 45417]
Es erweitert damit den Orthogonalmodus um rastende Orientierungen in definierbaren Winkelschritten sowie äquidistante Anordnungen. [C't, 1996, Nr. 9]
Eine äquidistante Verteilung der Stützstellen liefert die beste Genauigkeit, trotzdem sind die Rechenfehler auch bei Mißachtung dieser Regel normalerweise im Ausdruck nicht sichtbar. [C't, 1992, Nr. 8]
Diese äquidistante Haltung lässt die Grünen ihre bürgerrechtlichen Wurzeln vergessen und macht sie anfällig für moralisch höchst diskreditierte Personen wie zum Beispiel Gregor Gysi. [Die Welt, 26.07.2001]
Zur Vektorisierung überzieht das Programm das Objekt mit einem Polygonzug aus äquidistanten Punkten. [C't, 1991, Nr. 9]
Zitationshilfe
„äquidistant“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%A4quidistant>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
äquatorial
äqual
äpfeln
äonenweit
äonenlang
äquilibrieren
äquimolar
äquimolekular
äquivalent
äquivok