Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

ö, das

Alternative Schreibung Ö
Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache [øː]
DWDS-Basisartikel

Bedeutung

Buchstabe

letzte Änderung:

Verwendungsbeispiele für ›ö‹, ›Ö‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er betont das U, und es klingt wie eine Mischung aus Ö und Ü. [Die Zeit, 22.01.1990, Nr. 04]
Ich war gestern in Wien und habe dort Radio Wien und Ö 3 gehört. [Süddeutsche Zeitung, 13.06.1997]
Die Pünktchen über dem Ö setzt er erst ganz zum Schluss. [Süddeutsche Zeitung, 17.07.2004]
Verantwortlich dafür ist nicht die Ö 3‑Redaktion, sondern die Abteilung HI 4, die "Religion". [Süddeutsche Zeitung, 16.08.1997]
Die ganze Stunde üben die Kinder das "Ö", lesen, schreiben und sprechen den Buchstaben. [Süddeutsche Zeitung, 08.04.2003]
Zitationshilfe
„ö“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%B6>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
étouffé
äußerstenfalls
äußerst
äußern
äußerln
ö. L.
öd
öde
ödematisch
ödematös