ödipal

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungödi-pal

Typische Verbindungen zu ›ödipal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ödipal‹.

Verwendungsbeispiele für ›ödipal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Interpreten führen darauf die ödipale Bindung des Sängers zurück.
Der Tagesspiegel, 08.01.2005
Gore bemühte sich redlich, gegen alle ödipalen Bindungen seine Unabhängigkeit zu behaupten.
Die Welt, 14.11.2000
Das können auch kleine Jungen, besonders in der ödipalen Phase.
Schücking, Beate: Wir machen unsere Kinder krank, München: List 1971, S. 125
Manifeste ödipale Bestrebungen durchziehen als beherrschendes Element das Leben eines Menschen und lassen ihn fortan nicht mehr zur Ruhe kommen.
Hildesheimer, Wolfgang: Marbot, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 81
Die Beziehung zum Vater könnte psychogenetisch durch eine ödipale Fixierung an den Vater bestimmt sein.
Hahn, Ulla: Unscharfe Bilder, München: Deutsche Verlags-Anstalt 2003, S. 253
Zitationshilfe
„ödipal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%B6dipal>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
odiös
Ödigkeit
Ödheit
OdF
Odeur
Ödipus
Ödipuskomplex
Odium
Ödland
Ödnis