ölhaltig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungöl-hal-tig
WortzerlegungÖl-haltig
eWDG, 1974

Bedeutung

Öl enthaltend
Beispiel:
ein ölhaltiger Samen

Typische Verbindungen zu ›ölhaltig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ölhaltig‹.

Verwendungsbeispiele für ›ölhaltig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach diesen ölhaltigen Kernen entfaltet sich der Geschmack des Weins.
Die Zeit, 16.09.2004, Nr. 39
Sie wächst überall in Israel, und ihr Samen ist sehr ölhaltig.
konkret, 1995
Diese anspruchslose und doch reichlich fruchttragende Pflanze wurde uns bald, weil ihre Kerne ölhaltig sind, zur Hauptfrucht.
Grass, Günter: Die Rättin, Darmstadt: Luchterhand 1986, S. 350
Bei den Lacken unterscheiden wir ölhaltige Lacke, synthetische Lacke, ölfreie Lacke, Spirituslacke, Zelluloselacke, Asphaltlacke und Kautschuklacke.
Maier-Bode, Friedrich Wilhelm (Hg.), Das Buch des Bauern, Hiltrup (Westf.): Landwirtschaftsverl. 1954 [1953], S. 373
Bei einsetzender Kälte zieht er von Ende September an nach Süden bis ins Mittelmeergebiet, immer auf der Suche nach Bucheckern und anderen, vorzugsweise ölhaltigen Samen.
o. A. [cu]: Bergfink. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1985]
Zitationshilfe
„ölhaltig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%B6lhaltig>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ölhafen
Ölgötze
Ölgewinnung
ölgetränkt
Ölgesellschaft
Ölhaut
Ölheizung
ölhöffig
Olifant
ölig