Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

ölverschmiert

Grammatik Adjektiv
Worttrennung öl-ver-schmiert
formal verwandt mitverschmieren

Typische Verbindungen zu ›ölverschmiert‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ölverschmiert‹.

Verwendungsbeispiele für ›ölverschmiert‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er sitzt in seinem Büro, in seinem grünen, ölverschmierten Overall. [Die Welt, 02.04.2001]
Er schweißt Bleche, repariert Aufbauten und schrubbt abends gegen die ölverschmierten Hände an. [Der Tagesspiegel, 07.01.2002]
Mit ihren ölverschmierten Händen kramt sie Fotos aus der Hosentasche. [Die Zeit, 11.08.2012, Nr. 32]
Ob Teile herumliegen oder der Boden etwas ölverschmiert ist, spreche nicht zwangsläufig gegen einen Betrieb. [Die Zeit, 29.08.2011, Nr. 35]
Er hat gelächelt, als sie lachten angesichts des ölverschmierten Bodens. [Die Zeit, 16.11.2009, Nr. 46]
Zitationshilfe
„ölverschmiert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%B6lverschmiert>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ölreich
öllöslich
ölig
ölhöffig
ölhaltig
önologisch
örtlich
ösen
österlich
österreichisch