Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

önologisch

Grammatik Adjektiv
Worttrennung öno-lo-gisch

Typische Verbindungen zu ›önologisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›önologisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›önologisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So gerät manche Probe zu einer önologischen Weltreise, ohne dass man auch nur den Platz wechseln müsste. [Der Tagesspiegel, 13.01.2001]
Ich setzte mich mit EU‑Rahmenbedingungen, önologischen Verfahren oder Pflanzenschutzmitteln auseinander. [Die Zeit, 15.04.2004, Nr. 17]
Dieses Prinzip wurde nach 1976 zum Antidot gegen das erwachende önologische Selbstbewusstsein der Neuen Welt. [Die Zeit, 23.05.2011, Nr. 21]
Und daß hier einige der renommiertesten Produzenten des Landes angesiedelt sind, ist ein weiterer guter Grund, sich eine önologische Exkursion zugute kommen zu lassen. [Süddeutsche Zeitung, 06.07.1999]
Die deutschen Winzer – und das steht ihnen gut zu Gesicht – gönnen sich seit zwei Jahren eine hitzige Debatte über "die neuen önologischen Verfahren". [Der Tagesspiegel, 27.10.2000]
Zitationshilfe
„önologisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%B6nologisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ölverschmiert
ölreich
öllöslich
ölig
ölhöffig
örtlich
ösen
österlich
österreichisch
österreichweit