über-

GrammatikAffix · verbal
Grundformüber2
Wortbildung mit ›über-‹ als Erstglied: ↗Über-Ich · ↗Überbeschäftigung · ↗Überdosis · ↗Überdruck1 · ↗Überernährung · ↗Überfracht · ↗Überfrömmigkeit · ↗Übergenauigkeit · ↗Übergepäck · ↗Überkapazität · ↗Überlebensgröße1 · ↗Überlichtgeschwindigkeit · ↗Überlänge · ↗Übermaß · ↗Übermensch · ↗Übermikroskop · ↗Übermikroskopie · ↗Übermutter · ↗Überproduktion · ↗Überreaktion · ↗Überriese · ↗Überrock · ↗Überschall · ↗Übersoll · ↗Übersprung · ↗Übersterblichkeit · ↗Übertemperatur · ↗Übervater · ↗Überweg · ↗Überwesen · ↗Überzahl · ↗überabzählbar · ↗überaltert · ↗überambitioniert · ↗überanstrengen · ↗überantworten · ↗überarbeiten · ↗überbacken · ↗überbauen · ↗überbeanspruchen · ↗überbehalten · ↗überbekommen · ↗überbelasten · ↗überbelegen · ↗überbelichten · ↗überbeschäftigt · ↗überbesetzen · ↗überbetonen · ↗überbetrieblich · ↗überbevölkert · ↗überbewerten · ↗überbezahlen · ↗überbieten · ↗überbinden2 · ↗überbinden1 · ↗überblasen · ↗überblatten · ↗überbleiben · ↗überblenden · ↗überblicken · ↗überblättern · ↗überbooten · ↗überborden · ↗überbraten1 · ↗überbraten2 · ↗überbremsen · ↗überbrennen · ↗überbringen · ↗überbrücken · ↗überbrüllen · ↗überbuchen · ↗überbürden · ↗übercharakterisieren · ↗überchargieren · ↗überdachen · ↗überdauern · ↗überdecken · ↗überdehnen · ↗überdenken · ↗überdeterminiert · ↗überdeutlich · ↗überdimensional · ↗überdimensionieren · ↗überdosieren · ↗überdrehen · ↗überdrucken · ↗überdurchschnittlich · ↗überdüngen · ↗übereifrig · ↗übereignen · ↗übereilen · ↗übereilig · ↗übereinzelsprachlich · ↗überelegant · ↗überempfindlich · ↗überentwickelt · ↗übererfüllen · ↗übererregbar · ↗übererregen · ↗überessen · ↗überfachlich · ↗überfahren · ↗überfallen · ↗überfangen · ↗überfein · ↗überfeinern · ↗überfischen · ↗überfleißig · ↗überfliegen · ↗überfließen · ↗überfluten · ↗überflügeln · ↗überfordern · ↗überformen · ↗überformulieren · ↗überfrachten · ↗überfragen · ↗überfremden · ↗überfressen · ↗überfreudig · ↗überfreundlich · ↗überfrieren · ↗überfroh · ↗überfromm · ↗überfrosten · ↗überfröhlich · ↗überfällig · ↗überfärben · ↗überführen · ↗überfüllen · ↗überfüttern · ↗übergeben · ↗übergehen · ↗übergenau · ↗übergenug · ↗übergescheit · ↗übergeschichtlich · ↗übergesetzlich · ↗übergewichten · ↗übergießen · ↗übergipsen · ↗überglänzen · ↗überglücklich · ↗übergolden · ↗übergrasen · ↗übergreifen · ↗übergrell · ↗übergroß · ↗übergrätschen · ↗übergrünen · ↗übergären · ↗übergärig · ↗überhaben · ↗überhalten · ↗überhapps · ↗überhart · ↗überhasten · ↗überhauchen · ↗überheben · ↗überheizen · ↗überhell · ↗überhistorisch · ↗überhitzen · ↗überhoch · ↗überholen · ↗überhungert · ↗überhändigen · ↗überhängen · ↗überhäufen · ↗überhöflich · ↗überhöhen · ↗überhören · ↗überindividuell · ↗überinterpretieren · ↗überirdisch · ↗überjährig · ↗überkandidelt · ↗überkippen · ↗überkleben · ↗überkleiden · ↗überkleistern · ↗überklettern · ↗überklug · ↗überknöcheln · ↗überkochen · ↗überkommen · ↗überkompensatorisch · ↗überkompensieren · ↗überkomplett · ↗überkomplex · ↗überkonfessionell · ↗überkreuzen · ↗überkriegen · ↗überkritisch · ↗überkritzeln · ↗überkronen · ↗überkrusten · ↗überkugeln · ↗überkämmen · ↗überkühlen · ↗überlackieren · ↗überladen1 · ↗überlagern · ↗überlang · ↗überlappen · ↗überlassen · ↗überlasten · ↗überlaufen · ↗überlaut · ↗überleben · ↗überlebensgroß · ↗überlegen1 · ↗überleiten · ↗überlesen · ↗überleuchten · ↗überliefern · ↗überliegen · ↗überlisten · ↗überlokal · ↗überlustig · ↗übermachen · ↗übermalen · ↗übermangansauer · ↗übermannen · ↗übermannshoch · ↗übermenschlich · ↗übermodern · ↗übermoost · ↗übermächtig · ↗übermögen · ↗übermüde · ↗übermüden · ↗übernachten · ↗übernational · ↗übernatürlich · ↗übernehmen · ↗übernervös · ↗übernormal · ↗übernotiert · ↗übernutzen · ↗übernächst · ↗übernächtigen · ↗übernächtigt · ↗überordnen · ↗überorganisieren · ↗überparteilich · ↗überpeinlich · ↗überpenibel · ↗überpersönlich · ↗überpflanzen · ↗überpinseln · ↗überplanen · ↗überplanmäßig · ↗überpositiv · ↗überprivilegiert · ↗überprobieren · ↗überproportional · ↗überprüfen · ↗überpudern · ↗überputzen · ↗überpünktlich · ↗überqualifiziert · ↗überquellen · ↗überqueren · ↗überragen · ↗überranken · ↗überreagieren · ↗überrechnen · ↗überreden · ↗überregional · ↗überreich · ↗überreichen · ↗überreichlich · ↗überreif · ↗überreinlich · ↗überreiten · ↗überreizen · ↗überreißen · ↗überrennen · ↗überrepräsentieren · ↗überrieseln · ↗überrollen · ↗überrumpeln · ↗überrunden · ↗übersatt · ↗überschatten · ↗überschauen · ↗überscheinen · ↗überschicken · ↗überschießen · ↗überschiffen · ↗überschlafen · ↗überschlagen1 · ↗überschlank · ↗überschlau · ↗überschließen · ↗überschminken · ↗überschnallen · ↗überschnappen · ↗überschneiden · ↗überschnell · ↗überschreiben · ↗überschreien · ↗überschreiten · ↗überschrill · ↗überschulden · ↗überschwappen · ↗überschwemmen · ↗überschwer · ↗überschätzen · ↗überschäumen · ↗überschütten · ↗übersehen · ↗übersenden · ↗übersensibel · ↗übersetzen · ↗übersiedeln · ↗übersieden · ↗übersilbern · ↗übersinnlich · ↗überspannen · ↗überspielen · ↗überspinnen · ↗überspitzen · ↗übersprechen · ↗überspreiten · ↗überspreizen · ↗übersprenkeln · ↗überspringen · ↗überspritzen · ↗übersprudeln · ↗übersprühen · ↗überspurten · ↗überspönig · ↗überspülen · ↗überstaatlich · ↗überstark · ↗überstechen · ↗überstehen · ↗übersteigen · ↗übersteigern · ↗überstellen · ↗überstempeln · ↗übersteuern · ↗überstimmen · ↗überstrahlen · ↗überstrapazieren · ↗überstreichen · ↗überstreifen · ↗überstreuen · ↗überströmen · ↗überstumpf · ↗überständig · ↗überstülpen · ↗überstürzen · ↗übersäen · ↗übersättigen · ↗übersäuern · ↗übertakeln · ↗übertariflich · ↗übertauchen · ↗übertechnisiert · ↗überteeren · ↗überteuern · ↗übertippen · ↗übertiteln · ↗übertouren · ↗übertourig · ↗übertragen · ↗übertrainieren · ↗übertreffen · ↗übertreiben · ↗übertreten · ↗übertrocknen · ↗übertrumpfen · ↗übertun1 · ↗übertun2 · ↗übertätig · ↗übertäuben · ↗übertölpeln · ↗übertönen · ↗übertünchen · ↗überversichern · ↗überversorgen · ↗übervoll · ↗übervorsichtig · ↗übervorteilen · ↗übervölkern · ↗überwach · ↗überwachen · ↗überwachsen · ↗überwallen · ↗überwechseln · ↗überwehen · ↗überweiden · ↗überweisen · ↗überweit · ↗überweißen · ↗überweltlich · ↗überwendlich · ↗überwerfen · ↗überwerten · ↗überwertig · ↗überwiegen · ↗überwinden · ↗überwintern · ↗überwuchern · ↗überwältigen · ↗überwälzen · ↗überwölben · ↗überwürzen · ↗überzahlen · ↗überzeichnen · ↗überzeitlich · ↗überzeugen · ↗überziehen · ↗überzivilisiert · ↗überzonal · ↗überzuckern · ↗überzählen · ↗überzählig · ↗überzüchten · ↗überängstlich · ↗überäugig · ↗überörtlich · ↗überübermorgen
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
bezeichnet die zielgerichtete Bewegung über etw., besonders eine Fläche, einen Raum hinweg
a)
untrennbar und betont
über etw. hin(weg)
α)
über eine Fläche hinweg
Beispiel:
überfliegen, überqueren, überschreiten
β)
über einen Raum hin
Beispiel:
überblicken, überschauen, übersehen
b)
von einem Ort zu einem (jenseits gelegenen) anderen Ort   hinüber
α)
Beispiel:
überfahren, überführen (den Kranken ins Krankenhaus), übergehen, überholen, überlaufen (zum Feind), übersetzen, übersiedeln, überwechseln
β)
trennbar und betont
von einer Stelle auf eine andere
Beispiel:
übergreifen (Feuer), überspringen (Funke)
c)
untrennbar und unbetont
über jmdn., etw. her
Beispiel:
überfallen, überrumpeln (den Feind)
über jmdn., etw. her und darüber hinweg
Beispiel:
überfahren, überrennen, überrollen
2.
bezeichnet die Bewegung oder Richtung in die Höhe
a)
untrennbar und unbetont
nach oben
Beispiel:
überhöhen, überragen
b)
untrennbar und unbetont
mit Überwindung eines Hindernisses
Beispiel:
überklettern, überspringen, übersteigen
c)
untrennbar und unbetont
mit Höhenabstand
Beispiel:
überbrücken, überspannen, überwölben
d)
trennbar und betont
von Flüssigkeiten; nach oben über einen Rand, eine Begrenzung hinaus
Beispiel:
überfließen, überkochen, überlaufen, überquellen, überschäumen, überschwappen, übersprudeln, überströmen, übertreten (Fluss), überwallen
3.
drückt aus, dass eine Fläche durch eine Tätigkeit ganz oder teilweise bedeckt wird
a)
untrennbar und unbetont
aus einer Bewegung heraus über etw., jmdn. hin(weg)
Beispiel:
überfließen, überfluten, übergießen, überrieseln, überschütten, überschwemmen, überspülen
b)
untrennbar und unbetont
von optischen Erscheinungen
Beispiel:
überglänzen, überstrahlen
c)
untrennbar und unbetont
etw. über etw. (schichtartig) ausbreiten
Beispiel:
übergolden, überkleben, überkleiden, überkrusten, überlagern, übermalen, überschatten, überstreichen, überstreuen, übertünchen, überwachsen, überwuchern, überziehen, überzuckern
d)
trennbar und betont
etw., sich mit einem Bekleidungsstück versehen
Beispiel:
überhängen, überlegen (Decke), übernehmen (Schal), überstreifen, überstülpen (Hut), überwerfen, überziehen
e)
untrennbar und unbetont
etw. mit einer schützenden Bedachung versehen
Beispiel:
überbauen, überdachen
4.
drückt aus, dass ein gefordertes oder zulässiges Maß überschritten wird, meist mit negativem Ergebnis
a)
jmdn., etw. über das Normalmaß hinaus belasten
Beispiel:
überanstrengen, sich überarbeiten, überbeanspruchen, überbelasten, überbürden, sich überessen, überfordern, sich überfressen, sich überheben, überladen (Wagen), überlasten, übermüden, sich übernehmen, überreizen
im Part. Prät.
Beispiel:
überbelegt, übertrainiert
b)
untrennbar und unbetont
Beispiel:
(sich) übereilen, (sich) überhasten, (sich) überstürzen
c)
den zulässigen Grad überschreiten
Beispiel:
überbewerten, überdehnen, überdosieren, überheizen, überhitzen, überschätzen, überspannen, überspitzen, übersteigern, übertreiben, übervölkern, überzahlen, überzeichnen, überziehen
im Part. Prät.
Beispiel:
überorganisiert, übersättigt
d)
untrennbar und unbetont
lauter als jmd., etw.
Beispiel:
überschreien, übertönen
e)
trennbar und betont
einer Sache überdrüssig werden; etw. satt bekommen
Beispiel:
etw. überbekommen, überhaben, überkriegen, sich etw. überessen, übersehen
5.
untrennbar und unbetont
drückt aus, dass jmd. übertroffen, überwältigt, besiegt wird
a)
durch Gewalt, List Macht über jmdn. bekommen
Beispiel:
überlisten, übertölpeln, übervorteilen, überwältigen, überwinden
b)
jmdn. in einer bestimmten Leistung übertreffen, über jmdn. triumphieren
Beispiel:
überbieten, überflügeln, überholen, überragen, überrunden, überspielen, übertreffen, übertrumpfen
6.
drückt eine kurze (flüchtige) Tätigkeit aus
a)
untrennbar und unbetont
etw. flüchtig tun
Beispiel:
überfliegen (das Kapitel), überschlagen (die Kosten)
b)
untrennbar und unbetont
etw., jmdn. unabsichtlich nicht sehen, hören, nicht beachten
Beispiel:
übergehen, überhören (das Klingelzeichen), überlesen, übersehen (den Fehler)
c)
etw. kurz (noch einmal) tun
Beispiel:
überbacken, überkämmen, überkochen
7.
untrennbar und unbetont
drückt eine wiederholte, umfassende Handlung aus   etw. (noch einmal) von Anfang bis Ende tun
Beispiel:
überarbeiten, überdenken, überlegen, überprüfen, überrechnen, überzählen
8.
untrennbar und unbetont
bezeichnet die Dauer über einen bestimmten Zeitraum hinweg
Beispiel:
überdauern, überleben, übernachten, überschlafen, überwintern
9.
auch Substantive und Adjektive folgen diesen Typen
Beispiele:
Überblick, Überfall, Übergang, Überschwemmung, Übersicht
überflüssig, übermäßig, überreich
Zitationshilfe
„über-“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/über->, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
über
üben
übelwollen
übeltun
Übeltäter
Über-Ich
überabzählbar
Überaktivität
überall
überallher