überantworten

GrammatikVerb · überantwortet, überantwortete, hat überantwortet
Aussprache
Worttrennungüber-ant-wor-ten
eWDG, 1976

Bedeutung

gehoben
1.
jmdn., etw. jmdm. überantwortenjmdn., etw. in jmds. Obhut geben und ihm die Verantwortung dafür übertragen
Beispiele:
das Kind den Großeltern überantworten
das Projekt wurde einer Gruppe von Auszubildenden überantwortet
2.
jmdn., sich jmdm., einer Sache überantwortenjmdn., sich jmdm., einer Sache ausliefern, überlassen
Beispiele:
er überantwortete sich seinen Richtern
jmdn. dem Gericht überantworten
der Verbrecher wurde der Strafe überantwortet (= wurde verurteilt)

Thesaurus

Synonymgruppe
beschenken · ↗bescheren · ↗gewähren · ↗hingeben · ↗schenken · ↗spendieren · ↗springenlassen (Geld) · ↗widmen · ↗zueignen · ↗zuwenden · überantworten · ↗übergeben · ↗überlassen · ↗überreichen  ●  ↗springen lassen (Geld)  ugs.
Assoziationen
  • (etwas) für jemanden bestimmt haben · (für jemanden) vorgesehen sein · (jemandem etwas) geben wollen · (jemandem etwas) zugedacht haben  ●  ↗(jemandem etwas) zueignen  geh.
Synonymgruppe
abtreten · ↗vererben · ↗verleihen · ↗vermachen · überantworten · ↗überlassen · ↗überschreiben · ↗übertragen  ●  ↗anheimstellen  geh.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bund Bundesverfassungsgericht Chaos Entscheidung Erbe Existenz Feuer Flamme Gericht Geschick Gremium Henker Instanz Institution Justiz Kommune Orkus Papierkorb Reißwolf Schicksal Schweigen Stiftung Tod Verantwortlicher Vergessen Zufall Zuständigkeit allein entziehen lieber

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›überantworten‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Zeit war die Architektur aber auch in anderem Sinne überantwortet.
Die Zeit, 23.11.1990, Nr. 48
Die überantwortet er glatt an den guten Willen ihrer Herren.
o. A.: WIR KRITISIEREN SÜDAFRIKA. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1985]
Dann aber wird sie einem noch immer äußerst ungewissen Schicksal überantwortet.
Natzmer, Gert von: Tierstaaten und Tiergesellschaften, Berlin: Safari-Verl. 1967, S. 52
In der bürgerlichen Produktionsweise wird das untilgbar mimetische Erbe aller Praxis dem Vergessen überantwortet.
Horkheimer, Max u. Adorno, Theodor W.: Dialektik der Aufklärung, Amsterdam: Querido 1947 [1944], S. 206
Im Gewölbebau hat der romanische Stil sich erfüllt und zugleich sich einem System überantwortet.
Gudenrath, Eduard: Geist und Gestalt in der Baukunst, Berlin: Oestergaard 1929, S. 74
Zitationshilfe
„überantworten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/überantworten>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Überanstrengung
überanstrengen
Überängstlichkeit
überängstlich
Überangebot
Überarbeit
überarbeiten
Überarbeitung
Überärmel
überäugig