überarbeiten

GrammatikVerb · überarbeitete, hat überarbeitet
Aussprache
Worttrennungüber-ar-bei-ten
Wortzerlegungüber-arbeiten
Wortbildung mit ›überarbeiten‹ als Erstglied: ↗Überarbeitung
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
etw., besonders ein Schriftstück, noch einmal bearbeiten und dabei ergänzen, verbessern
Beispiele:
einen Entwurf, eine Skizze, ein Modell überarbeiten
er hat den Artikel, die Komposition (vor der Veröffentlichung, noch einmal) überarbeitet
eine überarbeitete (und ergänzte) Auflage
2.
sich überarbeitensich durch zuviel Arbeit überanstrengen
Beispiele:
pass auf, dass du dich nicht überarbeitest
unser Direktor hat sich überarbeitet
sie sieht (völlig) überarbeitet aus

Thesaurus

Synonymgruppe
(etwas) noch einmal machen · ↗umarbeiten · ↗umschreiben · überarbeiten · ↗überschreiben
Synonymgruppe
ausbessern · ↗berichtigen · ↗emendieren · ↗korrigieren · ↗verbessern · überarbeiten  ●  ↗ausbügeln  ugs. · ↗fixen  ugs.
Synonymgruppe
abändern · auf den Prüfstand stellen · ↗korrigieren · neu bestimmen · neu definieren · neu fassen · ↗revidieren · ↗ändern · überarbeiten · ↗überholen
Assoziationen
  • von Grund auf ändern · völlig verändern  ●  (etwas) auf den Kopf stellen  ugs. · ↗umkrempeln  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Baureihe Bundesverkehrswegeplan Entwurf Fahrwerk Flaggschiff Geschäftsmodell Gesetzentwurf Grundsatzprogramm Haushaltsplan Innenraum Internet-Auftritt Internetauftritt Lehrplan Manuskript Modelljahr Neuausgabe Produktpalette Rahmenplan Regelwerk Richtlinie Satzung Sicherheitskonzept aktualisieren erweitern grundlegend gründlich nochmal nochmals optimieren unterbezahlen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›überarbeiten‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber in den nächsten 1000 Jahren können wir es völlig überarbeiten.
Bild, 05.01.2000
Zum Schluss ließ die Bahn AG die ursprünglichen Pläne überarbeiten.
Der Tagesspiegel, 02.01.2000
Auf alle Fälle sind sie in der vorliegenden Form stark überarbeitet.
Schneider, Carl: Das Christentum. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 20925
Er ist bereits nach wenigen Tagen wieder total überarbeitet und übermüdet.
Wallraff, Günter: Ganz unten, Berlin: Aufbau-Verl.1986 [1985], S. 117
Freilich knüpfen sich gerade an ihn die meisten ungelösten Fragen der byzantinischen H., weil er das vorliegende Material im wundersüchtigen Geschmack seiner Zeit überarbeitet hat.
Rühle, O.: Hagiographie (Hagiologie). In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 9212
Zitationshilfe
„überarbeiten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/überarbeiten>, abgerufen am 23.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Überarbeit
überantworten
Überanstrengung
überanstrengen
Überängstlichkeit
Überarbeitung
Überärmel
überäugig
überaus
überbacken