Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

überbesetzt

Grammatik partizipiales Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung über-be-setzt
Grundformüberbesetzen
eWDG

Bedeutung

mit zu vielen Personen besetzt
Beispiele:
der Zug, Bus war stark überbesetzt
ein überbesetztes Abteil
jedoch ist der Maschinenbau und sind andere Industriezweige zum Teil überbesetzt [ Einheit1956]

Typische Verbindungen zu ›überbesetzt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›überbesetzt‹.

Verwendungsbeispiele für ›überbesetzt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ferner habe man beileibe nicht nur die mit österreichischen Juden »überbesetzten« Gewerbe bereinigt. [konkret, 1991]
Dazu sei es primär nötig, die überbesetzten deutschen Parlamente um ein Drittel zu verkleinern. [Süddeutsche Zeitung, 02.02.1994]
In den Dörfern und Städten fehlen dem überbesetzten Handwerk die Aufträge. [Die Zeit, 26.09.2011, Nr. 39]
Das Problem liege in der "zentralistischen und auch überbesetzten Verwaltung". [Süddeutsche Zeitung, 25.02.2002]
Und auch am überbesetzten heimischen Markt sorgte Bauer für Überraschungen. [Die Zeit, 06.11.1987, Nr. 46]
Zitationshilfe
„überbesetzt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%BCberbesetzt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
überbesetzen
überbeschäftigt
überbelichten
überbelegt
überbelegen
überbetonen
überbetont
überbetrieblich
überbevölkert
überbewerten