überbevölkert

Worttrennungüber-be-völ-kert
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

übervölkert

Typische Verbindungen zu ›überbevölkert‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›überbevölkert‹.

Verwendungsbeispiele für ›überbevölkert‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie müssen sich selbst und der Welt nun beweisen, dass sie in der Lage sind, den kleinen überbevölkerten Flecken Land zu regieren.
Die Zeit, 08.09.2005, Nr. 37
Offiziell heißt es, es solle Land beschlagnahmt werden, das sich in ausländischem Besitz befindet, brachliegt oder an überbevölkerte Gebiete grenzt.
Süddeutsche Zeitung, 19.11.1998
Im Hinblick auf unseren Verbrauch an Umwelt und Atmosphäre sind wir weitaus überbevölkerter als jedes Land der Dritten Welt.
konkret, 1992
In überbevölkerten Gebieten - und dazu gehören einige der sogenannten Entwicklungsländer - besteht indes zwischen diesen beiden Zielen ein Konflikt.
Giersch, Herbert: Allgemeine Wirtschaftspolitik, Wiesbaden: Gabler 1960, S. 79
Nicht Afrika und Teile Asiens seien überbevölkert, sondern allenfalls unsere nördlichen Länder.
Die Welt, 15.11.2001
Zitationshilfe
„überbevölkert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%BCberbev%C3%B6lkert>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Überbett
überbetrieblich
Überbetonung
überbetont
überbetonen
Überbevölkerung
überbewerten
Überbewertung
überbezahlen
überbezahlt