überborden

Grammatik Verb · überbordet, überbordete, ist/hat überbordet
Worttrennung über-bor-den

Bedeutungsübersicht+

  1. [schweizerisch] ...
    1. ⟨etw. überborden⟩
    2. [übertragen] über das Maß hinausgehen
eWDG

Bedeutung

schweizerisch
Beispiel:
der Fluss ist überbordet (= über die Ufer getreten)
etw. überborden
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
Beispiel:
die Fluten haben den Damm überbordet (= überflutet)
übertragen über das Maß hinausgehen
Grammatik: oft im Partizip I
Beispiele:
jmd. besitzt ein überbordendes Temperament
sorgt dafür, daß die Spekulation nicht überbordet [ Tageszeitung1959]

Thesaurus

Synonymgruppe
das normale Maß übersteigen · grenzenlos sein · keine Grenzen kennen · maßlos sein · über das normale Maß hinausgehen · überborden

Typische Verbindungen zu ›überborden‹ (computergeneriert)

bordenBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›überborden‹.

Verwendungsbeispiele für ›überborden‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Buffets im Restaurant, an denen sich die Gäste bedienen, borden über.
Die Zeit, 30.01.1995, Nr. 05
Der Vater, jetzt, wo Clara wieder auf dem Damm war, überbordete erneut vor Plänen.
Widmer, Urs: Das Buch des Vaters, Zürich: Diogenes 2004, S. 126
Überbordend im wahrsten Sinne ist da die zeichnerische Kraft und Phantasie.
Süddeutsche Zeitung, 24.07.2003
Auch dieser Roman bordet über vor Plastizität und Offenheit gegenüber allen Themen unserer Tage.
Die Welt, 23.11.2000
Und damit die Kosten für den Wettbewerb nicht überborden, erließen die Aufsichtsbehörden auch hierfür Obergrenzen.
Der Tagesspiegel, 22.09.2002
Zitationshilfe
„überborden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%BCberborden>, abgerufen am 27.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
überbooten
Überblicksvorlesung
Überblicksdarstellung
überblicksartig
überblicken
überbraten
überbremsen
überbrennen
überbringen
Überbringer