überbuchen

Grammatik Verb
Worttrennung über-bu-chen
Wortzerlegung über- buchen
Wortbildung  mit ›überbuchen‹ als Erstglied: Überbuchung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Buchungen über die vorhandene Kapazität hinaus vornehmen

Typische Verbindungen zu ›überbuchen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›überbuchen‹.

Verwendungsbeispiele für ›überbuchen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Gesellschaften überbuchen die Flüge regelmäßig, weil sie damit rechnen, dass nicht alle angekündigten Kunden kommen werden. [Der Tagesspiegel, 28.12.1999]
Die Lufthansa besitzt inzwischen ausreichend Computer, um ihre Flüge genauso zu überbuchen wie jede amerikanische Fluglinie. [Die Zeit, 21.10.1999, Nr. 43]
Nicht nur die Lufthansa überbucht Maschinen, sondern alle internationalen Airlines bedienen sich dieser kundenfeindlichen Praxis. [Süddeutsche Zeitung, 28.11.1997]
Wir überbuchen unsere Maschinen nur um bis zu 15 Prozent und tun dies sehr differenziert. [Der Spiegel, 17.11.1997]
Grund dafür sei die Praxis der Fluglinien, Flüge zu überbuchen, um keine Kapazitäten ungenutzt zu lassen. [Der Tagesspiegel, 18.07.1998]
Zitationshilfe
„überbuchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%BCberbuchen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
überbrüllen
überbrücken
überbrückbar
überbringen
überbrennen
überbürden
übercharakterisieren
überchargieren
überdachen
überdauern