Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

überdauern

Grammatik Verb · überdauert, überdauerte, hat überdauert
Aussprache 
Worttrennung über-dau-ern
Wortzerlegung über- dauern1
eWDG

Bedeutung

etw. überdauert etw.etw. bleibt trotz allen Unbilden, trotz langer Zeit erhalten, übersteht etw.
Beispiele:
das Kunstwerk hat mehrere Jahrhunderte, den Krieg überdauert
sein Werk hat sein Leben überdauert
ihre Freundschaft überdauerte auch die langjährige Trennung
jeder von ihnen habe die böse Zeit überdauert [ A. ZweigGrischa160]

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) halten · bleiben · durchhalten · erhalten bleiben · fortbestehen · fortdauern · fortleben · sich behaupten · sich über die Zeit retten · standhalten · weiter bestehen · weiterbestehen · überdauern · überleben  ●  dicke Bretter bohren  ugs., fig.
Assoziationen
  • (sich) halten (an) · bleiben (bei) · festhalten (an) · nicht abgehen (von) · nicht aufgeben
  • (eine) schwere Aufgabe  ●  hartes Brot fig.
  • (etwas) unbeirrt fortsetzen · (jemanden) nicht anfechten · (sich) nicht abbringen lassen (von) · (sich) nicht beirren lassen · (unbeirrt) weitermachen wie bisher · aufrechterhalten · bleiben (bei) · dabei bleiben · fest im Blick behalten · festhalten an · nicht abgehen von · nicht ablassen von · nicht aus den Augen verlieren · seiner Linie treu bleiben · standhaft bleiben  ●  (sich) nicht aus dem Konzept bringen lassen fig. · Kurs halten fig.
  • (sich) Respekt verschaffen · (sich) behaupten · (sich) nicht unterkriegen lassen · nicht klein beigeben  ●  (sich) nicht unterbuttern lassen fig. · (sich) nicht alles gefallen lassen ugs. · (sich) nicht die Butter vom Brot nehmen lassen ugs., fig.
  • Falle · Fußangel · Hindernis · Schwierigkeit  ●  dickes Brett, das gebohrt werden muss ugs., sprichwörtlich · harte Nuss ugs., sprichwörtlich, fig.

Typische Verbindungen zu ›überdauern‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›überdauern‹.

Verwendungsbeispiele für ›überdauern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von allen Opern eines Komponisten überdauern den Sturm der Zeiten immer nur einige. [Richter, Alfred: Aus Leipzigs musikalischer Glanzzeit, Erinnerungen eines Musikers. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1913], S. 43871]
Vom spanischen Fort hat nur ein einziges steinernes Tor die Zeiten überdauert. [Die Zeit, 15.11.1996, Nr. 47]
Das Aufsehen, das dieser Mann durch seine Länge erregt, überdauert nun schon mehrere Jahrhunderte. [Die Zeit, 04.02.2012 (online)]
Und trotzdem hat die Religion überdauert; der christliche Glaube erlebt in China derzeit ein ziemlich beachtliches Wachstum. [Die Zeit, 12.05.2005, Nr. 20]
An einem heißen Tag am Strand überdauert der Becher fast fünfundvierzig Minuten. [Die Zeit, 07.12.1990, Nr. 50]
Zitationshilfe
„überdauern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%BCberdauern>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
überdachen
überchargieren
übercharakterisieren
überbürden
überbuchen
überdecken
überdehnen
überdem
überdenken
überdenkenswert