übereilen

GrammatikVerb · übereilt, übereilte, hat übereilt
Aussprache
Worttrennungüber-ei-len
Wortzerlegungüber-eilen
Wortbildung mit ›übereilen‹ als Erstglied: ↗Übereilung
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2017

Bedeutungen

1.
a)
etw. zu rasch und ohne die Folgen genügend bedacht zu haben, ausführen, vornehmen
Beispiele:
Brandenburgs Ministerpräsident […] will die Suche nach einem neuen Chef für den Hauptstadtflughafen nicht übereilen. [Süddeutsche Zeitung, 23.01.2013]
Wie kann man sich in Zukunft [vor Schadsoftware] schützen? Betriebssystem und Software sollten immer auf dem neuesten Stand gehalten werden. Außerdem sollte man die Warnungen von Experten beherzigen, nicht übereilt auf Links in E-Mails zu klicken, sondern Nachrichten zunächst auf Plausibilität zu prüfen. [Spiegel, 13.05.2017 (online)]
Die [Parlaments-]Wahl [in Italien] dürfe nicht übereilt werden, sagte er [ein Oppositionspolitiker] im staatlichen Fernsehen. Die Parteien benötigten mehr Zeit, um Kandidatenlisten aufzustellen. [Spiegel, 19.12.2012 (online)]
Unterdessen rieten der Chef der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag[…] und der sächsische Ministerpräsident […], die Entscheidung über den künftigen Sitz von Parlament und Regierung [des wiedervereinigten Deutschlands] nicht zu übereilen. [die tageszeitung, 06.05.1991]
b)
in einer Sache zu rasch und ohne Überlegung vorgehen
Beispiele:
[Der Schauspieler] Manfred Steffen spricht [den Text des Hörbuchs] mit passend norddeutscher Stimmfärbung, rasch, ohne sich zu übereilen; er folgt dem Rhythmus der Prosa[…]. [Süddeutsche Zeitung, 10.06.2015]
[Der Satiriker Friedrich] Küppersbusch […] hockt im letzten, abgeranzten Kammerl, das beim WDR noch frei war. Dort kommentiert er das Tagesgeschehen, stellt etwa fest, dass man bei den 1963 begonnen EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei nichts übereilen müsse. Denn durch die Kontinentalverschiebung gehöre das Land am Bosporus in 40 Millionen Jahren ohnehin zu Europa. [Der Standard, 26.06.2013]
Klar ist allerdings […], wie verwundbar die Europäische Union ist, seit sich einige ihrer Mitgliedsstaaten übereilt eine gemeinsame Währung gegeben haben. [Die Zeit, 23.08.2012, Nr. 35]
Der Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit […] sieht trotz der guten Haushaltslage keinen Spielraum für eine weitere Senkung des Arbeitslosenbeitrags. Man sollte nichts übereilen, sagte der BA-Chef […]. [Die Welt, 26.03.2007, Nr. 72]
2.
Jägersprache vom jungen Hirsch   beim Ziehen die Hinterläufe vor die Vorderläufe setzen
Beispiel:
Das Übereilen tritt nur bei jungen Hirschen auf und beschreibt das Aufsetzen der Hinterläufe vor die Vorderläufe beim Ziehen. [Portal »Die Jagd«, aufgerufen am 19.07.2017]

Thesaurus

Synonymgruppe
hastig sein · mit heißer Nadel stricken (an) · unbedacht sein · vorschnell sein · übereilen · ↗überhasten · ↗überstürzen  ●  huddeln  ugs. · übers Knie brechen  ugs.
Assoziationen
  • eilig hingeworfen (Manuskript, Song)  ●  mit heißer Nadel gestrickt (Plan, Projekt)  fig. · übereilt auf den Weg gebracht (Gesetz)  fig.
Zitationshilfe
„übereilen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%BCbereilen>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Übereile
Übereignung
übereignen
übereifrig
Übereifer
übereilig
Übereilung
überein
übereinander
übereinander-