überführen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungüber-füh-ren
Wortzerlegungüber-führen
Wortbildung mit ›überführen‹ als Erstglied: ↗Überführung
eWDG, 1976

Bedeutungen

I.
führte über, ›hat‹, übergeführt
überführte, ›hat‹, überführt
1.
jmdn., etw. an einen anderen Ort bringen, transportieren
Beispiele:
der Kranke ist in ein Krankenhaus übergeführt, überführt worden
das Polizeikommando überführte die Häftlinge in ein Untersuchungsgefängnis
die Leiche wurde an den Ort der Beisetzung übergeführt
der Verstorbene, Sarg wurde nach N übergeführt, überführt
2.
etw. in etw. überführenetw. von einem Zustand in einen anderen umsetzen
Beispiele:
neue Erfindungen, Methoden werden in die Praxis übergeführt, überführt (= für die Praxis nutzbar gemacht)
der Betrieb ist in Volkseigentum übergeführt, überführt worden (= ist jetzt volkseigen)
die chemische Verbindung wurde in eine andere übergeführt, überführt (= umgewandelt)
II.
überführte, ›hat‹, überführt
jmdn. (einer Sache) überführenjmdm. eine Tat, ein Verbrechen nachweisen
Beispiele:
der Richter hat den Angeklagten überführt
der Dieb wurde überführt
jmdn. einer Tat, Schuld, eines Verbrechens überführen
er wurde, ist, gilt des Diebstahls, Mordes, Verrats überführt

Thesaurus

Synonymgruppe
restrukturieren · ↗umstrukturieren · ↗umwandeln · überführen
Synonymgruppe
konvertieren · ↗transformieren · ↗umformen · ↗umgestalten · ↗umwandeln · ↗verwandeln · überführen
Synonymgruppe
befördern · ↗bringen · ↗fahren · ↗schaffen · ↗transportieren · ↗verfrachten · überführen  ●  ↗verbringen  Amtsdeutsch · ↗karren  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Rollenförderer · Rollentransfer

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beschäftigungsgesellschaft DNA-Analyse DNA-Spur DNA-Test Dieb Dopingsünder Eigentum Einbrecher Einnahme Fingerabdruck Gebein Gemeineigentum Leiche Leichnam Lüge Mörder Rechtsform Sarg Stiftung Straftäter Trainingskontrolle Trägerschaft Täter Verbrecher Verdächtige Vergewaltiger Volkseigentum beisetzen sperren Überrest

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›überführen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie kaum einer hat er dieses trostreiche Parlando in sein Werk zu überführen vermocht.
Die Welt, 08.01.2005
Noch kann er sie nicht überführen, aber er behält sie im Auge.
Schwanitz, Dietrich: Männer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 288
Möglicherweise lassen sich die flüssigen Strukturen auch in feste Architekturen überführen.
Süddeutsche Zeitung, 23.03.1999
Der Platz vor dem Hause führt unmittelbar zu ihnen über.
Kolb, Annette: Die Schaukel, Frankfurt a. M.: Fischer 1960 [1934], S. 53
Dadurch ist dann ein weiteres Mittel gegeben, den Täter zu überführen.
Welt und Wissen, 1932, Nr. 2, Bd. 21
Zitationshilfe
„überführen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/überführen>, abgerufen am 22.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Überfuhr
Überfrucht
überfrosten
Überfrömmigkeit
überfromm
Überführung
Überführungskosten
Überfülle
überfüllen
überfüllt