Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

überfüllt

Grammatik partizipiales Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung über-füllt
Grundformüberfüllen
eWDG

Bedeutung

über das Normalmaß gefüllt, übervoll
Beispiele:
die Straßenbahn, das Abteil, der Zug, Bus, das Kaufhaus war (von Menschen) überfüllt
das Regal ist bis zur Decke mit Büchern überfüllt
ein überfüllt Kino, Café, Hotel

Thesaurus

Synonymgruppe
brechend voll · gedrängt voll · prall gefüllt · prallvoll · sehr voll · vollgepackt · zum Bersten voll · zum Brechen voll · zum Platzen voll · überfüllt · übervoll  ●  (es ist) alles voll (mit)  ugs. · aus allen Nähten platzen(d)  ugs., fig. · bumsvoll  ugs. · gerammelt voll  ugs. · gerappelt voll  ugs. · gesteckt voll  ugs. · knallevoll  ugs. · knallvoll  ugs. · knatschvoll  ugs. · pickepackevoll (kindersprachlich)  ugs. · proppenvoll  ugs. · proppevoll  ugs., ruhrdt. · rammelvoll  ugs. · rappelvoll  ugs.
Assoziationen
  • (sich) (gewaltsam) schieben durch · (sich) dränge(l)n durch · (sich) durcharbeiten · (sich) durchkämpfen · (sich) durchquetschen · (sich) durchzwängen · (sich) einen Weg bahnen · (sich) keilen durch · (sich) nach vorne dränge(l)n · (sich) quetschen durch · (sich) rücksichtslos nach vorne drängen · (sich) zwängen durch  ●  (seine) Ell(en)bogen benutzen  auch figurativ, variabel · (sich) nach vorne kämpfen  auch figurativ

Typische Verbindungen zu ›überfüllt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›überfüllt‹.

Verwendungsbeispiele für ›überfüllt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielleicht beunruhigten mich auch die mit meinen Fotos überfüllten Schränke. [Hein, Christoph: Drachenblut, Darmstadt: Luchterhand 1983 [1982], S. 137]
Während des ganzen Prozesses war das Lokal Abend für Abend überfüllt. [Salomon, Ernst von: Der Fragebogen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1951], S. 222]
In meist überfüllten Sälen gab es ungezählte Versammlungen über das Buch. [Der Spiegel, 15.06.1987]
Wir wissen, wie überfüllt die Häuser für geschlagene Frauen sind. [konkret, 1988]
Überfüllte Züge zu Weihnachten ließen sich zu Weihnachten nicht vermeiden. [Die Zeit, 08.12.2012 (online)]
Zitationshilfe
„überfüllt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%BCberf%C3%BCllt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
überfüllen
überführen
überfärben
überfällig
überfröhlich
überfüttern
übergangslos
übergangsweise
übergeben
übergehen