übergriffig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungüber-grif-fig
WortzerlegungÜbergriff-ig

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) anbiedernd · Grenzen ignorierend · Grenzen verletzend · ↗anhänglich · ↗aufdringlich · bedrängend · belästigend · ↗distanzlos · drängelnd · drängend · in (bester) Stalker-Manier · ↗indiskret · ↗lästig · nicht abzuschütteln · peinlich indiskret · ↗penetrant · ↗schmierig · ↗unangenehm · unangenehm vertraulich · von peinlicher Indiskretion · übertrieben zuvorkommend  ●  ↗grenzüberschreitend  Jargon · ↗zudringlich  Hauptform · lästig wie eine Klofliege  ugs. · nicht (wieder) loszuwerden  ugs. · übergriffig  geh.
Assoziationen
  • (viel) Sitzfleisch haben · nicht zum Aufbruch zu bewegen (sein) · ↗schwer (wieder) loszuwerden (sein)
  • Paparazzo · Skandal-Fotograf  ●  Paparazza  weibl. · Paparazzi  Plural
  • aus tiefster Seele · ↗dringend · drängend · ↗eindringlich · flehend · ↗flehentlich · ↗händeringend · in flehendem Tonfall · ↗inständig · inständigst · ↗nachdrücklich · sehnlichst · unter Flehen  ●  beschwörend  Hauptform
  • (jemandem) sein Herz ausschütten · (jemandem) sein Leid klagen · (jemanden) behelligen mit  ●  (seine Sorgen) abladen bei  fig., variabel · (sich) ausweinen bei  auch figurativ · (jemandem) die Ohren volljammern  ugs. · (seinen Frust) rauslassen bei  ugs., variabel · ↗(sich) auskotzen  derb, fig.
  • (sich) Vertraulichkeiten herausnehmen · ↗(sich) aufdrängen · ↗bedrängen · ↗belästigen · lästig fallen · lästig sein · lästig werden · nicht in Ruhe lassen · zudringlich werden  ●  (jemandem) auf den Pelz rücken  ugs.
  • (sich) anbiedern(d) · als wären sie Freunde · ↗kumpelhaft · ↗plumpvertraulich · wie unter Freunden

Typische Verbindungen
computergeneriert

Verhalten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›übergriffig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er geht nicht bescheiden mit den Wählern um, sondern übergriffig.
Die Zeit, 16.11.2013, Nr. 47
Der syrische Geheimdienst ist berüchtigt, er gilt als aggressiv und übergriffig.
Die Zeit, 23.01.2012, Nr. 04
Es ist ein falsches Spiel, dessen Drahtzieher Jack Nicholson als übergriffiger Therapeut ist.
Der Tagesspiegel, 13.04.2003
Zugleich beschnitten sie die Befugnisse der Bundesregierung auf vielfältige Weise, eingedenk der europäischen Erfahrungen mit übergriffigen Monarchen.
Süddeutsche Zeitung, 11.10.1995
Schon damals machte das Bild vom »übergriffigen Juden«, der sich in anderer Leute Zuständigkeiten einmischt, die Runde.
konkret, 1992
Zitationshilfe
„übergriffig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/übergriffig>, abgerufen am 18.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Übergriff
übergrell
übergreifend
übergreifen
übergrätschen
übergroß
Übergröße
übergrünen
überhaben
Überhaft