überholungsbedürftig

Worttrennungüber-ho-lungs-be-dürf-tig
WortzerlegungÜberholung-bedürftig
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

in einem Zustand, der eine Überholung erforderlich macht

Verwendungsbeispiele für ›überholungsbedürftig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Text sei 30 Jahre alt und überholungsbedürftig, heißt es.
Der Tagesspiegel, 13.02.2001
Und Teile des Rechtssystems scheinen in der Tat dringend überholungsbedürftig zu sein.
Die Zeit, 23.08.2006, Nr. 35
Vorschriften, die vor 30 Jahren richtig waren, seien heute überholungsbedürftig.
Süddeutsche Zeitung, 14.08.1998
Wir wollen zunächst eine Bestandsaufnahme machen und sehen, welche Plätze überholungsbedürftig sind.
Die Welt, 04.11.1999
Mariannes Einschätzung, sie habe es mit einer halbwegs seriösen Zeitschrift zu tun, erschien ihr bereits nach Abdruck der ersten Folge überholungsbedürftig.
konkret, 1984
Zitationshilfe
„überholungsbedürftig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%BCberholungsbed%C3%BCrftig>, abgerufen am 31.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Überholungsarbeiten
Überholung
überholt
Überholstelle
Überholspur
Überholverbot
Überholversuch
Überholvorgang
überhörbar
überhören