überkochen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungüber-ko-chen
Wortzerlegungüber-kochen

Bedeutungsübersicht+

  1. I. ⟨etw. kocht über⟩ etw. kocht so stark, dass es über den Rand des Topfes läuft
    1. [umgangssprachlich, scherzhaft, übertragen] ...
  2. II. [landschaftlich, besonders österreichisch] etw. noch einmal kochen
eWDG, 1976

Bedeutungen

I.
etw. kocht überetw. kocht so stark, dass es über den Rand des Topfes läuft
Grammatik: Präsens ‘kocht über’, Präteritum ‘kochte über’, mit Hilfsverb ‘ist’, Partizip II ‘übergekocht’
Beispiele:
die Milch, Suppe kocht gleich über, ist übergekocht
überkochendes Wasser
umgangssprachlich, scherzhaft, übertragen
Beispiele:
er kocht leicht, schnell über (= erregt sich schnell)
vor Ärger, Zorn kochte sie über
II.
landschaftlich, besonders österreichisch etw. noch einmal kochen
Grammatik: Präsens ‘überkocht’, Präteritum ‘überkochte’, mit Hilfsverb ‘hat’, Partizip II ‘überkocht’
Beispiel:
die Marmelade, das Eingemachte muß überkocht werden

Typische Verbindungen zu ›überkochen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›überkochen‹.

Verwendungsbeispiele für ›überkochen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und so schnell kocht auch die Politik nicht über am Nil.
Die Zeit, 28.05.1993, Nr. 22
In den letzten Minuten wechselte die Führung ständig und die Emotionen drohten mehrfach überzukochen.
Der Tagesspiegel, 19.04.2001
Man ängstige sich nicht, wenn er einmal überkocht, er beruhigt sich auch schnell wieder.
Baudissin, Wolf von u. Baudissin, Eva von: Spemanns goldenes Buch der Sitte. In: Zillig, Werner (Hg.), Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1901], S. 3486
Hierzu ist ein gleichmäßiges Sieden während mehrerer Minuten erforderlich, wozu sich die Hausfrauen aber nicht verstehen, weil dann die Milch leicht überkocht oder anbrennt.
Koch, Robert: Übertragbarkeit der Rindertuberkulose auf den Menschen. In: Schwalbe, J. (Hg.) Gesammelte Werke von Robert Koch, Bd. 1, Leipzig: Thieme 1912 [1902], S. 957
Erst als die Buben schon im Bett liegen, kocht das Wasser blubbernd über.
Schrott, Raoul: Tristan da Cunha oder die Hälfte der Erde; Hanser Verlag 2003, S. 967
Zitationshilfe
„überkochen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%BCberkochen>, abgerufen am 31.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
überknöcheln
überklug
überklettern
überkleistern
Überkleidung
überkommen
Überkompensation
überkompensatorisch
überkompensieren
überkomplett