überkriegen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungüber-krie-gen
Wortzerlegungüber-kriegen1
eWDG, 1976

Bedeutung

umgangssprachlich eine Sache überkriegeneiner Sache überdrüssig werden, etw. satt bekommen
Beispiele:
das lange Warten kriegt man über
sie hat seine ständige Nörgelei übergekriegt
Zitationshilfe
„überkriegen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%BCberkriegen>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
überkreuzen
Überkreuzbeteiligung
Überkopflader
Überkopfball
überkonfessionell
überkritisch
überkritzeln
überkronen
Überkronung
überkrusten