Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

überkritisch

Grammatik Adjektiv
Worttrennung über-kri-tisch
Wortzerlegung über- kritisch

Typische Verbindungen zu ›überkritisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›überkritisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›überkritisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber einige wenige kommen zu uns, nur um überkritisch in Details zu sein. [Die Zeit, 22.10.2008, Nr. 34]
Und das klang plötzlich ganz wunderbar in seinen überkritischen Ohren. [Süddeutsche Zeitung, 24.07.1996]
Mal zeigt es sich überkritisch, mal stürzt es sich ins flachste Vergnügen. [Süddeutsche Zeitung, 17.08.1994]
Dort wird der Druck oder die Temperatur so weit abgesenkt, bis das CO2 nicht mehr überkritisch ist. [Süddeutsche Zeitung, 04.05.1995]
Lange seien solche Drittmittel aus der Industrie »überkritisch betrachtet« worden, nun propagiere sogar die Politik das aktive Einwerben. [Süddeutsche Zeitung, 24.11.2001]
Zitationshilfe
„überkritisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%BCberkritisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
überkriegen
überkreuzen
überkonfessionell
überkomplex
überkomplett
überkritzeln
überkronen
überkrusten
überkugeln
überkämmen