überlaufen

Grammatik Verb · läuft über, lief über, ist übergelaufen
Grammatik Verb · überläuft, überlief, hat überlaufen
Aussprache  ['yːbɐˌlaʊ̯fn̩] · [ˌyːbɐ'laʊ̯fn̩]
Worttrennung über-lau-fen
Wortzerlegung über-laufen
Wortbildung  mit ›überlaufen‹ als Erstglied: ↗Überlaufbecken · ↗Überlaufblase · ↗Überlaufleitung · ↗Überlaufrohr · ↗Überlaufventil · ↗Überläufer
 ·  mit ›überlaufen‹ als Grundform: ↗Überlauf · ↗überlaufen2
eWDG

Bedeutungen

I.
Grammatik: Präsens ‘läuft über’, Präteritum ‘lief über’, mit Hilfsverb ‘ist’, Partizip II ‘übergelaufen’
1.
etw. läuft über
a)
etw. läuft, fließt über den Rand eines Gefäßes
Beispiele:
die Milch, Suppe ist übergelaufen
das Benzin ist übergelaufen
b)
etw. ist so voll, dass der Inhalt überfließt
Beispiel:
der Eimer, Topf, die Badewanne läuft über, ist übergelaufen
bildlich
Beispiel:
jmdm. läuft die Galle über (= jmd. wird wütend)
2.
auf die Seite überwechseln, gegen die man bis zu diesem Zeitpunkt gekämpft hat, zum Feind übergehen
Beispiel:
er ist (zum Gegner) übergelaufen
II.
Grammatik: Präsens ‘überläuft’, Präteritum ‘überlief’, mit Hilfsverb ‘hat’, Partizip II ‘überlaufen’
1.
etw. überläuft jmdn.etw. ergreift, erfasst jmdn.
Beispiele:
ein Schauder überlief uns
es überlief mich kalt, eiskalt, heiß, als ...
Angst, Schrecken überlief (= überkam) mich
ihn fror entschieden, Schauer überliefen ihn wiederholt [ Th. MannZauberb.2,147]
2.
umgangssprachlich jmdn., etw. überlaufenjmdn., etw. zu oft aufsuchen, in Anspruch nehmen
Grammatik: meist im Passiv
Beispiel:
wie wir im vorigen Winter von […] allen möglichen Bekannten überlaufen wurden [ BredelSöhne199]

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) absetzen · ↗abfallen · abtrünnig werden · ↗desertieren · überlaufen
Synonymgruppe
überlaufen · ↗überquellen · ↗überschwappen · übervoll sein

Typische Verbindungen zu ›überlaufen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›überlaufen‹.

Verwendungsbeispiele für ›überlaufen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Immer häufiger laufen sie über, und dann sieht es so aus wie auf dem Foto.
Bild, 17.09.2002
Sie sagt, das Blut, das unaufhörlich aus ihr herausfloß, ließ das Becken überlaufen.
Süddeutsche Zeitung, 08.05.1996
Er glaubte gekocht zu werden, und überall lief es über.
Schaeffer, Albrecht: Helianth II, Bonn: Weidle 1995 [1920], S. 1012
Gut nur, daß ein großer See dazwischen ist, sonst wäre schon mancher von ihnen übergelaufen.
Brief von Oskar Greulich vom 24.04.1916. In: Witkop, Philipp (Hg.), Kriegsbriefe gefallener Studenten, München: Müller 1928 [1916], S. 222
Oder es überläuft mich kalt und heiß und wieder kalt.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 12.04.1940, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Zitationshilfe
„überlaufen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%BCberlaufen#1>, abgerufen am 16.01.2021.

Weitere Informationen …

überlaufen

Grammatik partizipiales Adjektiv · Komparativ: überlaufener · Superlativ: am überlaufensten
Aussprache  [ˌyːbɐ'laʊ̯fn̩]
Worttrennung über-lau-fen
Grundform überlaufen1
eWDG und DWDS

Bedeutung

etw. ist überlaufenvon mehr Personen besucht, als das Fassungsvermögen es zulässt
Kollokationen:
als Adjektivattribut: überlaufene Gegenden, Orte, Plätze, Studiengänge
Beispiele:
die Sprechstunde des Arztes, der Kurort ist (sehr) überlaufenWDG
der Park ist sonntags immer überlaufenWDG
bildlichich rate dir von diesem Beruf ab, er ist ziemlich überlaufen (= es besteht zuviel Andrang zu diesem Beruf)WDG
Die Wohnungsdezernate sind nächst den Arbeitsämtern die am meisten überlaufenen Dienststellen der städtischen Verwaltung. [Berliner Zeitung, 03.07.1945]
An der überlaufenen Uni Zürich wurden auf einen Schlag sieben (!) neue Lehrstühle für Psychologie plus Infrastruktur eingerichtet (die noch wesentlich überlaufenere Uni Wien verfügt insgesamt über acht). [Der Standard, 08.11.2005]
Der Club Mediterranée, der seit fünfzehn Jahren überall am Mittelmeer und auch in Tahiti Feriendörfer unterhält, bietet jetzt auch einen Ferienaufenthalt in Sotschi an, in einem der bekanntesten und überlaufensten Badeorte am Schwarzen Meer. [Die Zeit, 04.06.1965, Nr. 23]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) absetzen · ↗abfallen · abtrünnig werden · ↗desertieren · überlaufen
Synonymgruppe
überlaufen · ↗überquellen · ↗überschwappen · übervoll sein

Typische Verbindungen zu ›überlaufen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›überlaufen‹.

Verwendungsbeispiele für ›überlaufen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Immer häufiger laufen sie über, und dann sieht es so aus wie auf dem Foto.
Bild, 17.09.2002
Sie sagt, das Blut, das unaufhörlich aus ihr herausfloß, ließ das Becken überlaufen.
Süddeutsche Zeitung, 08.05.1996
Er glaubte gekocht zu werden, und überall lief es über.
Schaeffer, Albrecht: Helianth II, Bonn: Weidle 1995 [1920], S. 1012
Gut nur, daß ein großer See dazwischen ist, sonst wäre schon mancher von ihnen übergelaufen.
Brief von Oskar Greulich vom 24.04.1916. In: Witkop, Philipp (Hg.), Kriegsbriefe gefallener Studenten, München: Müller 1928 [1916], S. 222
Oder es überläuft mich kalt und heiß und wieder kalt.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 12.04.1940, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Zitationshilfe
„überlaufen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%BCberlaufen#2>, abgerufen am 16.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Überlaufblase
Überlaufbecken
Überlauf
Überlastung
überlastig
Überläufer
Überlaufleitung
Überlaufrohr
Überlaufventil
überlaut