Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

überlebensgroß

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung über-le-bens-groß
Wortzerlegung über- lebensgroß
eWDG

Bedeutung

größer als die in der Wirklichkeit vorhandene Entsprechung
Beispiel:
eine überlebensgroße Büste, Statue, Figur

Thesaurus

Synonymgruppe
hünenhaft · riesenhaft · übergroß · überlebensgroß  ●  riesengroß (Person)  Hauptform · in XXL  ugs., scherzhaft

Typische Verbindungen zu ›überlebensgroß‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›überlebensgroß‹.

Verwendungsbeispiele für ›überlebensgroß‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das eigene Schaffen weiß Alec Empire ebenfalls überlebensgroß zu stilisieren. [Die Zeit, 23.06.1999, Nr. 25]
Die Kameras waren näher „dran“, und die Wiedergabe später war überlebensgroß. [Die Zeit, 17.11.1967, Nr. 46]
Der Begriff "überlebensgroße Bücher" gewinnt hier eine ganz handfeste Dimension. [Süddeutsche Zeitung, 05.11.2003]
Nun ist sie, überlebensgroß, aus dem Vergessen aufgetaucht und fürchtet sich. [Süddeutsche Zeitung, 18.09.1997]
Du warst überlebensgroß für mich, größer als alle anderen Menschen. [Brückner, Christine: Wenn du geredet hättest, Desdemona, Frankfurt a. M.: Ullstein 1986 [1983], S. 21]
Zitationshilfe
„überlebensgroß“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%BCberlebensgro%C3%9F>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
überlebensfähig
überleben
überlaut
überlaufen
überlastig
überlebensnotwendig
überlebenswichtig
überlegen
überlegenswert
überleiten