Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

übernational

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung über-na-ti-onal · über-na-tio-nal
Wortzerlegung über- national
eWDG

Bedeutung

über den einzelnen Staat hinausgehend, Vertreter verschiedener Staaten umfassend
Beispiele:
eine übernationale Organisation
die übernationale Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Umweltschutzes

Typische Verbindungen zu ›übernational‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›übernational‹.

Verwendungsbeispiele für ›übernational‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Bild einer größeren Gemeinschaft, der sich Österreich eines Tages anschließen möchte, ist übernational, europäisch. [Die Zeit, 20.06.1957, Nr. 25]
Die Politiker hatten sich seiner Ideen bedient, aber die politische Auswertung sei nicht identisch mit seiner übernationalen Idee. [Die Zeit, 29.10.1953, Nr. 44]
Für eine übernationale neue Aufsicht sei die Zeit politisch noch nicht reif. [Süddeutsche Zeitung, 20.02.2002]
Bislang gibt es im Mercosul keine übernationalen Institutionen wie in der Europäischen Union. [Süddeutsche Zeitung, 13.09.1995]
Es zählt unbestritten zu den großen Nationalopern von übernationaler Wirkung. [Schuhmann, Otto: Meyers Opernbuch, Leipzig: Bibliograph. Inst. 1938 [1935], S. 356]
Zitationshilfe
„übernational“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%BCbernational>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
übernachtig
übernachten
übern Jordan sein
übern Jordan gehen
übern
übernatürlich
übernehmen
übernervös
übernormal
übernotiert