übernervös

Worttrennungüber-ner-vös
Wortzerlegungüber-nervös
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

übermäßig, allzu nervös

Typische Verbindungen zu ›übernervös‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›übernervös‹.

Verwendungsbeispiele für ›übernervös‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach beiderseits zerfahrenem und übernervösem Start schien sich Alba als erstes Team zu fangen.
Die Zeit, 19.12.2006 (online)
Beide Spieler wirkten zeitweise übernervös und leisteten sich eine Reihe von groben Fehlern.
Die Welt, 04.07.2001
Und die Frau, die hektisch an ihrem Ring dreht und dabei pausenlos auf die Uhr guckt, ist keineswegs übernervös, sondern surft gerade durchs Internet.
Süddeutsche Zeitung, 13.03.2001
In den ersten Spielminuten waren die übernervös agierenden Eisbären selten im Bilde.
Der Tagesspiegel, 16.04.2005
Es ist nicht gerechtfertigt, wenn übernervös darauf reagiert wird, daß in Paris, London oder Washington mit dem sowjetischen Außenminister gesprochen wird.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1965]
Zitationshilfe
„übernervös“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%BCbernerv%C3%B6s>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Übernehmer
übernehmen
übernatürlich
übernational
Übername
übernormal
übernotiert
übernutzen
Übernutzung
überordnen