Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

überprüfbar

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung über-prüf-bar
Wortzerlegung überprüfen -bar
Wortbildung  mit ›überprüfbar‹ als Erstglied: Überprüfbarkeit

Thesaurus

Synonymgruppe

Typische Verbindungen zu ›überprüfbar‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›überprüfbar‹.

Verwendungsbeispiele für ›überprüfbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist natürlich nicht überprüfbar, ob das stimmt, aber das ist heute auch nicht entscheidend. [Die Zeit, 29.10.2001, Nr. 44]
Wenn ich annehme, ich habe tatsächlich schon einmal gelebt, dann muß auch irgendetwas überprüfbar sein. [Süddeutsche Zeitung, 20.09.1994]
Ob er tatsächlich 40 Tage hungerte, ist fraglich, nicht überprüfbar. [Süddeutsche Zeitung, 20.07.1994]
Es ist nicht überprüfbar, wann genau diese Bilder aufgenommen worden sind. [Der Tagesspiegel, 05.04.2003]
Die einzig zugelassene Kategorie von Wissen ist die des wissenschaftlich überprüfbaren empirischen Wissens. [Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns - Bd. 2. Zur Kritik der funktionalistischen Vernunft, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 303]
Zitationshilfe
„überprüfbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%BCberpr%C3%BCfbar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
überproportional
überprobieren
überprivilegiert
überpositiv
überplanmäßig
überprüfen
überpudern
überputzen
überpünktlich
überqualifiziert