überragend
GrammatikAdjektiv
Worttrennungüber-ra-gend
Grundformüberragen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

jmdn., etw. Vergleichbares an Bedeutung weit übertreffend

Thesaurus

Synonymgruppe
(ein) Traum · ↗atemberaubend · ↗atemraubend · ↗ausgezeichnet · ↗beispiellos · ↗brillant · ↗einzigartig · ↗erstklassig · ↗exzellent · ↗fabelhaft · ↗fantastisch · ↗fulminant · ganz große Klasse · ↗genial · ↗glänzend · ↗grandios · herausragend · ↗hervorragend · ↗himmlisch · hinreißend · ohne Beispiel · ↗phantastisch · ↗phänomenal · ↗sagenhaft · ↗traumhaft · umwerfend · ↗unglaublich · ↗unvergleichlich · ↗unübertrefflich · ↗unübertroffen · von außerordentlicher Qualität · von höchster ... (Intensität o.ä.) · ↗wunderbar · ↗wundervoll · ↗überwältigend  ●  ↗großartig  Hauptform · (aller)erste Sahne  ugs. · (das) fetzt  ugs. · (das) rockt  ugs. · ↗(eine) Offenbarung  geh. · Hammer! (Jugendsprache)  ugs. · ↗Spitze  ugs. · ↗Wahnsinn  ugs. · absolut irre  ugs. · absolut super  ugs. · absoluter Wahnsinn  ugs. · ↗affengeil  ugs. · ↗begnadet  geh. · berückend  geh. · ↗bestens  ugs. · bäumig  ugs., veraltet, schweiz. · du kriegst die Motten! (Ausruf)  ugs. · ganz großes Kino  ugs., fig. · ↗geil (jugendsprachlich)  ugs. · ↗hammergeil (Jugendsprache)  ugs. · ↗himmelsgleich  geh. · ↗klasse  ugs. · ↗magnifik  geh., veraltet · ↗megacool  ugs. · nicht zu fassen  ugs. · nicht zu toppen  ugs. · ↗saugeil (jugendsprachlich)  ugs. · ↗super  ugs. · ↗superb  geh. · ↗süperb  geh. · ↗toll  ugs. · ↗top  ugs. · ↗urst (ostdeutsch-jugendsprachlich)  ugs. · vom Feinsten  ugs. · wumbaba (neol., ironisch)  ugs. · zum Niederknien  geh. · zum Sterben schön  geh. · überragend  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
Premium... · ↗einmalig · ↗erstklassig · herausragend · ↗hervorragend · ↗hochkarätig · ↗spitze · überragend
Assoziationen
Synonymgruppe
ausgezeichnet · ↗außergewöhnlich · ↗außerordentlich · ↗besonders · ↗bestens · ↗exzeptionell · herausragend · höchstrangig · ↗splendid · ↗trefflich · ↗vortrefflich · ↗vorzüglich · überragend  ●  I a ("eins a")  ugs. · eins a  ugs. · ↗schnafte  ugs., veraltet, berlinerisch
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Akteur Akteurin Athletin Bedeutung Begabung Center Einzelkönner Einzelspieler Fähigkeiten Individualisten Intelligenz Keeper Können Laufleistung Leistung Libero Marktstellung Persönlichkeit Quarterback Schlussmann Spieler Spielerin Spielmacher Stellung Talent Torhüter Torschützen Torwart Wahlsieg Werfer

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›überragend‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es gab keinen Helden an diesem Abend, aber es gab einen überragenden Spieler.
Der Tagesspiegel, 16.03.2000
Doch die überragenden Spieler standen an diesem Abend in der Abwehr.
Die Welt, 29.09.1999
Keine von ihnen zeichnete sich durch eine überragende Organisation aus.
Langer, Paul F.: Japan zwischen den Kriegen. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 14760
Die soziale Revolution und die religiöse Revolution fanden sich nicht unter gemeinsamer, unter überragender staatsmännischer Leitung zusammen.
Forschungen und Fortschritte. Nachrichtenblatt der deutschen Wissenschaft und Technik, 1935, Nr. 8, Bd. 11
Wir lebten in einer Zeit, die überragende Männer entstehen lassen konnte.
Voß, Ernst: Lebenserinnerungen und Lebensarbeit des Mitbegründers der Schiffswerft von Blohm & Voß. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1924], S. 8750
Zitationshilfe
„überragend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/überragend>, abgerufen am 26.04.2018.

Weitere Informationen …