überrechnen

GrammatikVerb · überrechnete, hat überrechnet
Aussprache
Worttrennungüber-rech-nen (computergeneriert)
Wortzerlegungüber-rechnen
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
etw. rechnerisch überschlagen
Beispiele:
sein Geld, seine Ausgaben, Mittel überrechnen
sie überrechneten den Schaden, den das Hochwasser angerichtet hatte
2.
etw. überprüfend noch einmal rechnen
Beispiel:
werden unnachsichtig alle Buchungen des Halbjahrs neuerdings überrechnet [BrochHuguenau46]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das wäre, so überrechneten sie, vergeudetes Geld, da niemand wisse, was man dann mit dem neuen stilreinen Prachtbau anfangen könnte.
Die Zeit, 07.04.1967, Nr. 14
Er überrechnet, wieviel Geld aus den Ernten des Hofes zu erlösen und was alles aus den Einnahmen zu zahlen ist.
Hahn, Christian Diederich: Bauernweisheit unterm Mikroskop, Oldenburg i.O.: Stalling 1943 [1939], S. 248
Zitationshilfe
„überrechnen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/überrechnen>, abgerufen am 18.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Überreaktion
überreagieren
Überraschungssieger
Überraschungssieg
Überraschungsmoment
überreden
Überredung
Überredungskunst
überregional
Überregulierung