übersatt

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung über-satt
Wortzerlegung  über- satt
eWDG

Bedeutung

völlig satt, bis zum Überdruss satt
Beispiel:
Es ist ungeheuerlich, daß die einen übersatt werden, während die anderen hungern [ Becher6,243]
übertragen übersättigt
Beispiel:
Rauschende Feste. Lärmende Vergnügungen. Ich bin ihrer so übersatt [ HacksKindermörderin5]

Thesaurus

Synonymgruppe
mehr als satt · übersatt · übersättigt
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›übersatt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und sie nahmen diese Zeit dreifach, lärmten und rasten, fraßen und tranken sich übersatt am Leben.
Ewers, Hanns Heinz: Alraune, München: Herbig 1973 [1911], S. 8
Sind die Politiker möglicherweise alle Marxisten, glauben sie, dass erst das Fressen komme, dann die Moral sogar in übersatten Gesellschaften?
Die Zeit, 07.03.2007, Nr. 11
Die Alten sind des ewigen Meinens übersatt, die Jungen bemühen sich krampfhaft um eine Meinung.
Der Tagesspiegel, 11.11.2004
Aber irgendwo in ihrem übersatten Leben lodert noch ein Funke, angetan dazu, einen Flächenbrand auszulösen.
Süddeutsche Zeitung, 11.03.2003
Das Volk ist der Durchsuchungen müde, hat die Verhaftungen übersatt.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1962]
Zitationshilfe
„übersatt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%BCbersatt>, abgerufen am 27.07.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
übersät
übersäen
übers Ohr hauen
übers Grab hinaus
übers
übersättigen
übersättigt
Übersättigung
Übersatz
übersäuern