Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

überschätzen

Grammatik Verb · überschätzt, überschätzte, hat überschätzt
Aussprache 
Worttrennung über-schät-zen
Wortzerlegung über- schätzen
Wortbildung  mit ›überschätzen‹ als Erstglied: Überschätzung · überschätzbar
eWDG

Bedeutung

jmdn., etw. zu hoch einschätzen, bewerten
in gegensätzlicher Bedeutung zu unterschätzen
Beispiele:
er hat ihn, seine Kräfte, Fähigkeiten (bei Weitem) überschätzt
jmds. Talent, Bedeutung, Einfluss überschätzen
die Wirkung seiner Worte ist kaum zu überschätzen
dieser Dichter wird vielfach, stark überschätzt
den Wert einer Sache überschätzen
er hat die Entfernung überschätzt
sich überschätzen
er neigt dazu, sich zu überschätzen

Thesaurus

Synonymgruppe
(einer Sache) zu viel Gewicht beimessen · zu hoch bewerten · zu viel Wichtigkeit beimessen · überbewerten · überschätzen
Oberbegriffe
  • (fälschlicherweise) halten (für) · (sich) täuschen (in) · eine falsche Meinung haben (von) · falsch einschätzen · seine Meinung korrigieren müssen (über)

Typische Verbindungen zu ›überschätzen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›überschätzen‹.

Verwendungsbeispiele für ›überschätzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer glaubt, unvorbereitet an einem anspruchsvollen Auswahlverfahren teilnehmen zu können, überschätzt sich selbst. [Kellner, Hedwig: Das geheime Wissen der Personalchefs, Frankfurt a. M.: Eichborn 1998, S. 33]
Ebenso werden wir klug tun, das Ergebnis der Versammlungen nicht zu überschätzen. [Jahrbuch des Vereins für Wissenschaftliche Pädagogik, 1911, Bd. 43]
Aber wie ein hervorragender Kenner der Entwicklung kürzlich bemerkt hat, darf man dies nicht überschätzen. [Friedrich, Carl Joachim: Totalitäre Diktatur, Stuttgart: Kohlhammer 1957, S. 63]
Das Ereignis braucht, was seinen augenblicklichen Wert betrifft, nicht überschätzt zu werden. [Heuß, Alfred: Hellas. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 3594]
Man braucht die Zahl der Anhänger solcher Gruppen nicht zu überschätzen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1965]]
Zitationshilfe
„überschätzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%BCbersch%C3%A4tzen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
überschätzbar
überschwänglich
überschwer
überschwemmen
überschwappen
überschäumen
überschüssig
überschütten
überseeisch
übersehbar